Neues Design

Fuchs und Feuer: Treuchtlinger Feuerwehr hat jetzt ein neues Logo

20.7.2021, 13:20 Uhr
Das neue Logo der Treuchtlinger Feuerwehr ist vielseitig verwendbar und wurde für die unterschiedlichsten Plattformen entwickelt. 

Das neue Logo der Treuchtlinger Feuerwehr ist vielseitig verwendbar und wurde für die unterschiedlichsten Plattformen entwickelt.  © Feuerwehr Treuchtlingen

Die Schlagkraft der Treuchtlinger Feuerwehr ist unbestritten. Eine Qualität, die sich aber auch in einem zeitgemäßen Auftritt nach außen widerspiegeln sollte. So war der Ansatz, als sich die Wehr vor einem Jahr daran machte, nach Möglichkeiten zu suchen, der Hilfsorganisation ein neues Logo zu verpassen. Nun ist dieses fertig. Bei einer Abschlusspräsentation wurde es den Mitgliedern und der Öffentlichkeit erstmalig vorgestellt - Und erntete dabei großes Lob.

„Wir werden damit im Landkreis auffallen“, prognostizierte die Wirkung des neuen Logos Benjamin Drießlein. Er ist bei der Wehr für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und war Initiator des Projekts. Zumindest erhoffe man sich, eine große Aufmerksamkeit zu erregen. Dies dürfte zumindest dank der Qualität des Ergebnisses nicht ganz unbegründet sein.

Zum Zuge kommen soll das Logo auch auf den Social-Media-Seiten der Feuerwehren.

Zum Zuge kommen soll das Logo auch auf den Social-Media-Seiten der Feuerwehren. © Foto: Feuerwehr Treuchtlingen

Für die Erstellung des neuen Fanals nach außen hatten sich die Floriansjünger zu Beginn des kreativen Prozesses auf die Suche nach einer Fachkraft mit dem nötigen Know How gemacht. Fündig wurden die Rothelme dabei in der Person der Medien- und Kommunikations-Studentin Kristina Pilny. Von der anspruchsvollen Projektbeschreibung hat sie sich nicht abschrecken lassen: Sie beinhaltete die „Entwicklung und die Implementierung eines modernen und langfristig nutzbaren Corporate Designs“, blickte sie nun selbst bei der Präsentation zurück.

Ein einheitliches, durchgängiges Erscheinungsbild der Wehr sollte helfen, sowohl ihre Attraktivität wie auch den Wiedererkennungswert zu steigern. Zugleich aber war gefordert, das bestehende Design zu integrieren. Zu alldem galt es dafür Rechnung zu tragen, dass das neue Logo „als Icon genauso funktioniert wie auf einer großen Leinwand“.

Eine große Aufgabe also, der sich der eigens gegründete Arbeitskreis da stellte: Ein Dreierteam mit Designerin Kristina Pilny sowie Benjamin Drießlein und Martin Schöner seitens der Wehr. Man traf sich wöchentlich, tauschte sich regelmäßig auch mit weiteren Verantwortlichen der Feuerwehr sowie deren Mitgliedern selbst aus.

Mit im Boot waren zudem so manche Fachleute und in beratender Funktion zugleich Bürgermeisterin Kristina Becker und Tourismuschefin Stefanie Grucza seitens der Stadt. Der Prozess hat übrigens weder den Wehrgeldbeutel noch den Stadtsäckel belastet, wie Drießlein bei der Vorstellung klar stellte.

Mit Euch. Für Euch. Immer.

Das Logo selbst stellt den Fuchs als Wahrzeichen von Treuchtlingen in den Fokus. „Er steht für Wachsamkeit, Agilität, Schläue und Strategie“, wie Pilny unterstrich. Kombiniert wird dieses Motiv mit dem der Flamme als visuellen Bezug zu den Floriansjüngern. Beides zeigt sich in stilisierter Form und umrahmt von einem Schild „als Symbol für Schutz und Sicherheit.“

Bei der Schrift für das Wort „Feuerwehr“ zeigte man sich selbst kreativ, bei „Treuchtlingen“ konnte das schon bestehende Design der Stadtmarke genutzt werden. Für die verschiedenen Hintergründe dachten sich Pilny und ihre Mitstreiter unterschiedliche Logovarianten aus. Zugleich gibt es diese im Hoch- und im Querformat.

Ebenso wurde ein sogenannter „Claim“ ausgearbeitet. Also ein Werbeslogan, der mit wenigen Worten prägnant auf den Punkt bringt, wofür die Treuchtlinger Wehr steht: „Mit Euch. Für Euch. Immer.“ Damit wolle man zum einen das Angewiesensein auf die Bevölkerung verdeutlichen.


Es ist soweit! Richtfest für Treuchtlinger Feuerwehrhaus gefeiert


Die Mitwirkung könne allein schon darin bestehen, „eine Kippe nicht gerade bei 30 Grad und Sonnenschein auf dem trockenen Gras auszudrücken“, so Pilny.

Zum anderen rühre die Wehr so die Werbetrommel fürs Ehrenamt und zolle Lob denjenigen, „die es rund um die Uhr ausüben.“ Beim Logo allein blieb es aber nicht: Im Rahmen eines angewandten Corporate Design wurden Startseiten für Power-Point-Präsentationen etwa für den Jahresabschlussbericht der Wehr erstellt.

Ein Logo - viele Formate

Um gezielt jüngere Treuchtlinger anzusprechen, wurde es auf maximale Kompatibilität ausgelegt - und funktioniert als Whats-App-Profilbild genauso wie im Großformat.

Um gezielt jüngere Treuchtlinger anzusprechen, wurde es auf maximale Kompatibilität ausgelegt - und funktioniert als Whats-App-Profilbild genauso wie im Großformat. © Jürgen Leykamm

Auch bei Internetauftritten, in Email-Signaturen, auf Word-Dokumenten, als Hintergrundbild und in vielen weiteren Anwendungsmöglichkeiten taucht der flammenlöschende Fuchs nun auf. An die Mitglieder wurden zudem nach der Veranstaltung bereits entsprechende Sticker verteilt, um ein Anwendungsbeispiel gleich umzusetzen.

„Ich finde das neue Logo richtig gut gelungen!“ kommentierte online der stellvertretende Kommandant Hermann Schweier. „Das Projekt ist mit Herzblut umgesetzt worden.“ Eine Signalwirkung für die Jugend attestierte ihm Rathauschefin Kristina Becker. Das neue Signet könne ja auch „für coole Lichteffekte am neuen Feuerwehrhaus sorgen“, regte sie an. Lob gab es zudem vom dritten Bürgermeister Hubert Stanka, der vorschlug, bei den Dorfwehren die Ortsnamen noch ins Logo zu integrieren.