Dienstag, 26.05.2020

|

Großübung: Polizei trainiert in Treuchtlingen

Bereitschaftspolizei wappnet sich für Einsätze bei Fußballspielen - 04.03.2020 11:45 Uhr

Schon vor gut drei Jahren hat die Bereitschaftspolizei einen Einsatz mit "Fußballfans" in Treuchtlingen geübt. © Patric Baur


Geübt werden insbesondere polizeiliche Maßnahmen jeglicher Art bei Fußballspielen und ähnlichen Veranstaltungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Rahmen dieser Großübungen sind weit über 150 uniformierte und zivile Einsatzkräfte sowie der erforderliche Fuhrpark unterwegs, insbesondere im Kurpark, dem Bahnhof und der Bezirkssportanlage. Neben kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kann es auch zu Lärmbelästigungen kommen.

Bilderstrecke zum Thema

"Fan"-Aufmarsch in Treuchtlingen: Polizei übt Pyro und Randale

Es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Das wissen auch die Verantwortlichen bei der Bereitschaftspolizei (Bepo) in Eichstätt. Im Vorgriff auf die Einrichtung einer neuen Einsatzhundertschaft in Eichstätt war eine Übung angesetzt, die 16 Teilnehmer des aktuellen Lehrgangs auf die "Realität" vorbereiten sollte.


Die Übungen der Bereitschaftspolizei finden jährlich wiederkehrend und an verschieden Orten in Bayern statt, um eine "höchstmögliche Professionalität und Einsatzbereitschaft der geschlossenen Einheiten zu gewährleisten", heißt es. Die "Bepo" bittet die Bürger in den betroffenen Stadtteilen um Verständnis und bedankt sich bei der Stadt, der örtlichen Polizei, der Bundespolizei und der Bahn für die Unterstützung.

Eine ähnliche Übung hat es in Treuchtlingen bereits im März 2017 gegeben. Damals hat die Bereitschaftspolizei Eichstätt geübt – wie im "richtigen Leben" gab es Einheizer mit Megaphon, Bengalo-Feuerwerk und Böller.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Treuchtlingen