Sonntag, 08.12.2019

|

zum Thema

Infoabend zur B 2-Umgehung für Dietfurt

Bürger können am Donnerstag in der Stadthalle Fragen zu dem Bauvorhaben stellen - 12.11.2019 06:00 Uhr

Dietfurt ist einer der letzten Orte an der Bundesstraße 2, für den es noch keine Umgehung gibt. Die Planungen laufen bereits, der neueste Stand wird nun vorgestellt. © Archivfoto: Hubert Stanka


Bereits um 17 Uhr werden die Bürger bei einer Informationsveranstaltung über die Planungen informiert und haben auch die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

In der Sitzung wird das Staatliche Bauamt die Hintergründe, das durchgeführte Bürgerbeteiligungsverfahren bei der Variantenfindung und den weiteren Planungsprozess präsentieren. Doch schon vor der Sitzung, und auch nach Rückmeldung aus dem Dorf, wird klar, dass die Lokalpolitik einen Tunnel durch den Dattelberg bevorzugt. Vonseiten des Staatlichen Bauamts war auch eine Westumfahrung zwischen Weitstein und Burgstall im Gespräch.

Weitere Themen der Sitzung sind die Radwegeplanungen des Staatlichen Bauamts, vor allem entlang der Straße von Treuchtlingen nach Wettelsheim, östlich von Auernheim, sowie an der B 2 entlang zwischen Schambachkreuzung und Dietfurt sowie zwischen Dietfurt und der Einmündung der Staatsstraße 2217 aus Rehlingen. Außerdem spielt das Bauamt mit dem Gedanken, die Kreuzung Luitpoldstraße/Oettinger Straße mit einer Ampel auszustatten.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Dietfurt