Samstag, 29.02.2020

|

zum Thema

Laura aus Wettelsheim will Bierkönigin werden

Mit der jüngsten der vier Kandidatinnen zu Besuch in der Brauerei Strauß - 01.03.2019 06:04 Uhr

Von Kindesbeinen an lebt Laura Herzog im Bierdorf Wettelsheim. In die örtliche Brauerei Strauß hat es sie aber erst verschlagen, nachdem sie heuer Altmühlfränkische Bierkönigin werden möchte. © Micha Schneider


Nein, weit weg ist das Bier für Laura Herzog noch nie gewesen. Hier in der Marktstraße mitten in Wettelsheim ist sie umgeben von Gaststätten, der Großvater trank zum Abendessen gern ein Bier, und der Vater sammelt Bierdeckel aus den Orten, an denen er gewesen ist. „Da probieren wir uns schon auch durch“, schmunzelt die 18-Jährige und ergänzt: „Als Dorfkind lernt man das ohnehin relativ schnell.“

Bald steht zum Beispiel wieder das Schützenfest an, berichtet Laura. „111 Jahre alt werden die.“ Irgendein Jubiläum ist eben immer. Und auch auf dem Tisch bei ihr zu Hause stehen  zum Bierköniginnen-Interview zwei Fläschchen Wettelsheimer Bier. Ihr Lieblingsbier. Natürlich.

Die Brauerei Strauß, wo es hergestellt wird, ist gerade einmal fünf Minuten zu Fuß von Lauras Elternhaus entfernt. Mit dem Fahrrad vorbeigefahren ist sie dort zwar schon zig Mal, aber drinnen war sie tatsächlich noch nie. „Wir haben uns immer vorgenommen, hier einmal ein Praktikum zu machen“, sagt die Teenagerin augenzwinkernd. Aber daraus sei nie etwas geworden. „Endlich war ich hier auch mal drin“, freut sich Laura deshalb, nachdem das Foto für den Zeitungsartikel im Kasten ist.

Freunde, Lehrer und der Papa stehen hinter Laura

Wer so viel Berührungspunkte zum Gerstensaft hat, dem schießen irgendwann wohl ganz automatisch auch andere Ideen durch den Kopf, die etwas mit Bier zu tun haben. So war das jedenfalls bei Laura Herzog. Deshalb bewirbt sich die Wettelsheimerin derzeit um das Amt der Altmühlfränkischen Bierkönigin 2019.

Drei Mitbewerberinnen muss sie auf dem Weg dorthin allerdings erst noch ausstechen: Die 23-jährige Jasmin Büttner aus Sammenheim, die 29-jährige Sarah Meyer aus Nürnberg und die 20-jährige Michelle Recker aus Eckersmühlen wollen ebenfalls ganz oben auf den Bierthron. Bis zum 11. März läuft die Abstimmung im Internet, dann könnte sich Laura zur Königin krönen lassen.

An Familie, Freunden und Bekannten wird es kaum scheitern: „Ich bekomme ständig Screenshots geschickt mit der Abstimmung“, sagt die angehende Erzieherin, die im ers­ten Jahr ihrer aus zwei Jahren Schule und zwei Jahren Arbeit bestehenden Ausbildung ist. Sogar ihre Lehrer hätten bereits für sie abgestimmt. Jede Stimme zählt eben, auch bei angehenden Bierköniginnen. „Und wenn ich gewinne, bringe ich denen halt mal einen Kas­ten Bier mit“, schmunzelt Laura.

Auch selbst dem Bier nicht abgeneigt

Initiiert hat die Bewerbung der eigene Vater, oder besser gesagt: das Fernsehgerät. Denn dort sahen sich Papa und Tochter „irgendeine Königinnenwahl“ an. Beide fanden das „irgendwie cool“ und unterhielten sich ein bisschen darüber. War da nicht auch diese Bierköniginnen-Wahl, oder etwa nicht? „Mein Papa hat dann gleich gegoogelt“, erzählt die Wettelsheimerin. Das Formular war mindes­tens genauso schnell ausgefüllt.

Warum sie das macht? „Ich glaube einfach, dass ich dadurch viele neue Leute kennenlernen kann“, sagt Laura Herzog. „Was genau auf mich zukommen würde, wenn ich gewinne, weiß ich noch nicht. Aber man kommt sicher an Orte in der Umgebung, wo man sonst nicht so oft hinkommt. Das Wissen über den eigenen Umkreis nimmt dann zu“, erklärt die 18-Jährige, die zurzeit in einem Wettelsheimer Kindergarten arbeitet.

Ein paar „königliche Amtstermine“ wird Laura Herzog dann sicherlich wahrnehmen müssen, doch Freizeit bleibt bestimmt genug. Und wie hält sie es da? Was trinkt eine Bierköniginnen-Kandidatin im Privatleben? „Zuerst schon mal ein Bier“, sagt Laura und grinst. Auch die Antworten, die man als potenzielle Bierkönigin geben sollte, hat sie also schon parat...

Die Abstimmung läuft noch bis 11. März unter www.altmuehlfranken.de/bierkoenigin-voting

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Wettelsheim, Wettelsheim