20°

Montag, 06.04.2020

|

Planspiel Börse: Tolle Plätze für „Sene“ Treuchtlingen

Die Teams „19“ und „Mijajari“ landeten unter den zehn Besten - 16.03.2015 15:06 Uhr

Das Bild zeigt (hi., v. li.) Sparkassen-Spielbetreuer Johannes Meyer, die Betreuungslehrer Heinz Neumeyer und Tino Lemke, Schulleiterin Gabriele Gippner, Sparkassen-Filialdirektor Ralf Lenik sowie vorn Vertreter der beiden Spielgruppen. © Privat


Über 142.000 Schüler und Studenten aus Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und Luxemburg beteiligten sich an dem jährlichen Wettbewerb der Sparkassen. Die Teams analysierten über zehn Wochen hinweg Aktienkurse sowie Wirtschaftsnachrichten und erweiterten so spielerisch ihr Finanzwissen.


Die Gruppen „19“ und „Mijajari“ von der Senefelder-Schule Treuchtlingen erwiesen sich beim Planspiel Börse 2014 als die beiden besten Teams aus dem Raum Weißenburg/Treuchtlingen. Mit Rang fünf für „19“ unter der Leitung von Lukas Hörner sowie Rang neun für „Mijajari“ unter der Führung von Mihriban Tolu sicherten sich beide Gruppen jeweils ein Preisgeld von 100 Euro.


„Die Pyraser“ sind die Sieger der 32. Spielrunde des Planspiels Börse der Sparkasse Mittelfranken-Süd. Die Siegergruppe vom Gymnasium Roth unter der Führung von Stefan Lauterbach erzielte einen Depotgesamtwert in Höhe von 57.381,79 Euro und durfte sich über 500 Euro freuen.


Deutschlandsieger wurde heuer übrigens eine Gruppe der Sparkasse Bamberg. „Die 5 Bamberger“ erreichten einen Depotwert von 63.647 Euro und erzielten damit einen beachtlichen Gewinn von über 13.000 Euro.

pm Treuchtlinger Kurier

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen