Sonntag, 05.04.2020

|

Treuchtlingen: Festnahme nach Schlagstockangriff

Die Polizei konnte das Pärchen aus Ulm auf der B2 stellen - 25.03.2020 11:41 Uhr

Zu der Auseinandersetzung kam es am Dienstag gegen 16.45 Uhr in einem Treuchtlinger Wohnhaus. Der Polizei zufolge gab es an der Tür eine Rangelei zwischen dem Bewohner sowie einer Frau und einem 29-Jährigen. Dabei habe der 29-Jährige mehrmals mit einem Teleskop-Schlagstock auf den Kopf des 28-Jährigen eingeschlagen. Anschließend flüchtete das Pärchen in einem Auto mit Münchner Kennzeichen.

Nachdem die Polizei den Wagen zur Fahndung ausgeschrieben hatte, entdeckte eine Streife der Inspektion Donauwörth das Paar auf der Bundesstraße 2 bei Itzing nahe Monheim und nahm die beiden fest. Dabei beleidigte der Mann die Beamten massiv. Er kam in die Arrestzelle. Unter seinen persönlichen Gegenständen fanden die Ordnungshüter unter anderem einen zweiten Führerschein, den der Mann zuvor als verloren gemeldet hatte.

Wegen des Stockangriffs stellte die Polizeiinspektion Treuchtlingen Haftantrag gegen den 29-Jährigen – nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde das Pärchen aber zunächst auf freien Fuß gesetzt. Neben Körperverletzung erwarten den Mann nun Anzeigen wegen Beleidigung und Verstoßes gegen die Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus. „Die Begehung von Straftaten und die Flucht vor der Polizei sind keine dort genannten Gründe, die eigene Wohnung zu verlassen“, heißt es im Polizeibericht.

Der geschädigte 28-Jährige kam mit Prellungen und Schürfwunden ins Krankenhaus, wurde aber am Abend wieder entlassen. Das Motiv für die Tat ist bislang unklar..


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Treuchtlingen, Treuchtlingen