Freitag, 26.04.2019

|

Treuchtlingen: Fortbildungen für alle im Forsthaus

Volkshochschule Gunzenhausen weitet ihr Kursangebot in Treuchtlingen aus - 11.01.2019 06:05 Uhr

So sah das Treuchtlinger Forsthaus früher einmal aus (Aufnahme undatiert). In dem Kulturzentrum findet ein Großteil der Kurse der Volkshochschule statt. © TK-Archiv


Seit einem Jahr kooperieren die Gunzenhäuser Einrichtung und die Stadt Treuchtlingen miteinander, bislang wurden 37 Kurse angeboten. Die Nachfrage sei stellenweise noch etwas verhalten gewesen, sagt vhs-Geschäftsführerin Dagmar Wombacher-Hohlheimer. Ihrer Ansicht nach sei das Angebot in Treuchtlingen noch zu unbekannt gewesen: „Teilweise hatten sich Teilnehmer aus Treuchtlingen für Kurse in Gunzenhausen angemeldet, die auch in ihrer Stadt angeboten wurden.“ Sie hofft nun auf eine bessere Annahme der gut 50 Kurse im neuen Programm.

Die Stadt Treuchtlingen unterstützt die vhs vor allem durch das Bereitstellen von Unterrichtsräumen. Für zwei Sprachkurse stellt die Grundschule Treuchtlingen einen Raum zu Verfügung. Eine Vorstellung verschiedener Bücher zu gesellschaftlich relevanten Themen wird in der Stadtbibliothek stattfinden, dort können sich die Teilnehmer auch für die Kurse anmelden.

Die meisten Veranstaltungen werden jedoch im Kulturzentrum Forsthaus durchgeführt. Dort beschäftigen sich die Kurse mit rechtlichen Fragen im Krankheitsfall, besonderen Formen der Kommunikation einschließlich jener mit Tieren, Whisky-Präsentation, diversen Computerprogrammen, Spiel- und Dokumentar-Filmen, Filzen, Kränzebinden, Ernährung, der Wirbelsäule, Yoga und geistige Fitness, einem besonderen Sprachlehrsystem sowie – für Kinder – Zaubern. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit an Studienfahrten teilzunehmen. Eine Auswahl der Termine:

Vortrag „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung“ am Mittwoch, 16. Januar, von 18 bis 20 Uhr mit Fachanwältin Christine Krieg im Forsthaus: In dem Vortrag wird auf die Inhalte, Formerfordernisse und Notwendigkeit einer Vorsorgevollmacht in Abgrenzung zur Betreuungsverfügung eingegangen. Grundfragen der gesetzlichen Betreuung werden dabei ebenso erfasst, wie eine ausführliche Erläuterung der Bedeutung und Inhalte einer Patientenverfügung. Die aktive Sterbehilfe wird vor dem Hintergrund der aktuellen Gesetzgebungsdiskussion erklärt. Teilnahmegebühr: 9 Euro.

Informationsabend „Nonverbale Kommunikation mit Tieren“ mit Nora Diesner am Freitag, 1. Februar, von 19 bis 21 Uhr im Forsthaus: Mit Hilfe der Tierkommunikation lassen sich Miss­verständnisse ausräumen und man kann unerklärliche Verhaltensweisen der Tiere verstehen und darauf reagieren. Der Abend ist rein informativ und nicht speziell für Tierhalter konzipiert, sondern für alle, die sich für nonverbale Kommunikation interessieren. Teilnahmegebühr: 14 Euro. Unabhängig von dem Abend gibt es ein zweitägiges Seminar zu dem Thema am Wochenende 9./10. Februar.

Persönlicher Auftritt

Seminar „Sicher und souverän am Telefon“ mit Persönlichkeitsberater Hans-Joachim Scheler am Sonntag, 10. März, von 15 bis 19 Uhr im Forsthaus: Kommunikation am Telefon läuft anders als im persönlichen Gespräch. Was sind die Unterschiede? Und noch bevor man zum Hörer greift: Die angemessene Vorbereitung? – Wie einen „guten Draht“ aufbauen? – Hauptstörfaktoren für zielführende Gespräche? – Konstruktiv Einfluss nehmen auf den Anrufer – Reklamationen zielgerecht nutzen. Kursgebühr: 78 Euro.

Vortrag „Neue Wege zur guten Nachbarschaft“ mit Mediatorin Raily von der Recke am Dienstag, 4. Juni, von 18.30 bis 21.45 Uhr im Forsthaus: Nachbarschaftsstreitigkeiten sorgen oft für erhitzte Gemüter und beschäftigen die Gerichte mit unzähligen Klagen. Wo Menschen zusammenleben, sind Konflikte vorprogrammiert. Doch was können Nachbarn tun, wenn das Tischtuch erst einmal zerschnitten ist? Oder noch besser, bevor es soweit kommt? Eine Möglichkeit ist die Mediation. Teilnahmegebühr: 36 Euro.

Handwerkskurs „Hutfilzen“ mit Ulrike Höhn am Samstag, 2. März, von 10 bis 17 Uhr im Forsthaus: Teilnehmer können sich einen Hut nach ihren Vorstellungen filzen, aus reiner Wolle – ein haltbares, strapazierfähiges und natürliches Material. Ob bunt oder einfarbig, ob klassisch mit Krempe oder als Kappe. Mitzubringen sind eine Schere, Maßband, zwei Geschirrtücher, zwei alte Handtücher, einen kleinen Eimer, sowie Bänder, Federn oder Knöpfe zur Dekoration. Teilnahmegebühr 49 Euro zuzüglich Material für 10 bis 20 Euro.

Handwerkskurs „Frühjahrs- und Osterkränze binden“ mit Gärtnerin Sigrid Beyhl am Samstag, 30. März, von 14 bis 17 Uhr im Forsthaus: Die Teilnehmer binden einen Kranz aus Buchs oder einen gemischten Kranz aus Buchs, Heu und kleinen Ästen. Die Kränze können mit selbst mitgebrachten Dekorationsmaterialien noch geschmückt werden. Mitzubringen sind eine Kranzunterlage aus Stroh, Wi­ckeldraht, ausreichend Buchs, diverse Dekomaterialien, Gartenschere und Heißklebepistole. Die Kursgebühr beträgt 16,50 Euro, Materialien können gegen Gebühr auch bei der Dozentin erworben werden.

Vortrag „Iss, mein Kind – aber das Richtige“ mit Hauswirtschaftsmeisterin Margit Eckert am Dienstag, 8. Mai, von 18 bis 20 Uhr im Forsthaus: Gesundheitsfähigkeit wird dem Neugeborenen geschenkt, die Gesundheit selbst aber muss täglich erarbeitet werden, sonst wird aus dem gesund Geborenen der kranke Erwachsene. In diesem Vortrag erhalten die Teilnehmer Informationen über eine Ernährungsform, die ihre Kinder gesund aufwachsen lässt und auch schmeckt – vom Stillen bis zum Pausenbrot. Kostproben mit gesundem und geschmackvollem Essen runden den Vortragsabend ab. Die Kursgebühr beträgt 9 Euro, hinzu kommen 3 Euro für Kostproben am Abend.

Seminar „Kundalini Yoga – entspannt und motiviert durchs Leben“ mit Yoga-Lehrerin Nancy Könnecke-Sprüngel am Samstag, 23. Februar, von 10 bis 12 Uhr im Forsthaus: Im Kundalini Yoga vereinen sich dynamische Übungsreihen, Atemtechniken, Entspannung und Meditation. Das Seminar vermittelt Menschen ohne und mit Yogaerfahrungen die Grundlagen des Kundalini Yoga. Die Teilnahmegebühr beträgt 16 Euro, in dieser Reihe gibt es noch mehrere Kurse an anderen Terminen.

Zauberei und Ausflüge

Kurs „Zauberei für Kinder von 6 bis 12 Jahren“ mit Zauberkünstler Markus Kirschner am Samstag, 19. Januar, von 9.30 bis 13.30 Uhr im Forsthaus: In diesem Kurs erfahren Kinder, wie sie mit alltäglichen Gegenständen Eltern, Verwandte oder Klassenkameraden mit verblüffenden Kunststücken unterhalten können. Die Teilnahmegebühr beträgt 16 Euro, hinzu kommen 10 Euro für Materialgeld.

Außerdem stehen Sprachkurse (Business-Englisch, Italienisch für Anfänger, Spanisch für die Reise) sowie mehrere Ausflüge im Programm, etwa in die Oper nach Nürnberg, in die Schokoladenwelten Waldenbuch oder zur Bundesgartenschau Heilbronn.

Das Programm geht bis zu den Sommerferien. Anmelden kann man sich online (www.vhs-gunzenhausen.de) oder über die Stadtbibliothek Treuchtlingen zu deren Öffnungszeiten. Gedruckte Programmhefte liegen im Rathaus, in der Stadtbibliothek und der Kur- und Touristinformation sowie an zahlreichen Stellen im Einzelhandel und an den Tankstellen aus. 

pm/Benjamin Huck E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen