28°

Montag, 22.07.2019

|

Treuchtlinger Schwäne haben Achtlinge

Nach Angriff im Vorjahr hat sich die Vogelfamilie im Kurpark erholt - Vermutlicher Täter gefasst - 26.06.2019 06:04 Uhr

Familienglück im Treuchtlinger Kurpark: Mama oder Papa Schwan passt gut auf, wenn der Nachwuchs den Weiher für sich entdeckt. Gleich acht flauschige graue Federbälle müssen die Elternvögel derzeit im Blick behalten. © Patrick Shaw


Zwischen Ostern und Pfingsten 2018 hatte ein Naturfrevler die Elterntiere aus ihrem Nest am Rand des Kurpark-Weihers vertrieben. Auch drei der damals sechs Eier verschwanden, aus den anderen schlüpften kein Küken mehr. Den mutmaßlichen Täter hat die Polizei inzwischen gefasst, er flog im Zuge von Ermittlungen wegen anderer Delikte auf, darunter auch schwerere Straftaten. Das Verfahren ist derzeit bei der Staatsanwaltschaft anhängig.

Stolzes Elterntier: Seinen Küken lässt Mama oder Papa Schwan am Treuchtlinger Kurpark-Weiher niemanden zu nahe kommen. © Patrick Shaw


Heuer ist der Bruterfolg des Schwanenpaars jedoch umso größer: Gleich acht kleine, graue Federbälle schwimmen derzeit munter auf dem Wasser und sind schon so groß, dass sie das Gröbste überstanden haben. Passanten hatten in den vergangenen Tagen zeitweise sogar neun Küken gezählt. Dazu hat auch die Stadtverwaltung beigetragen, die die Fontäne des Weihers während der Brut ausgeschaltet und zum Schutz einen Bauzaun am Ufer aufgestellt hatte. Dennoch werden selten alle Jungen groß – zu viele Gefahren lauern im und über dem Wasser sowie nicht zuletzt vom Menschen.

Höckerschwäne gehören zu den schwersten flugfähigen Vögeln weltweit. Sie wiegen bis zu 14 Kilogramm und erreichen eine Spannweite von 2,40 Metern. Die Tiere werden bis zu 20 Jahre, selten sogar doppelt so alt. Durch die Jagd war der Höckerschwan vor 100 Jahren bis auf den Ostseeraum fast ausgerottet. Seither hat sich der Bestand aber erholt und die Art gilt mit weltweit gut 600 000 Tieren als ungefährdet.

[Der Artikel wurde am 26.06.2019 um 10.30 und 20.05 Uhr um die Angaben zum neunten Küken und zum Bauzeun ergänzt]

Acht auf einen Streich: Nach dem Verlust des Geleges im Vorjahr haben die Schwäne im Treuchtlinger Kurpark heuer gleich achtfaches Elternglück. © Patrick Shaw


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen