16°

Donnerstag, 25.04.2019

|

Treuchtlinger Tafel: Alte Führung, neue Ausstattung

Die Helfer bekommen in der Wiegandhalle eine Toilette und wählten ihren Vorstand - 10.04.2019 12:18 Uhr

Führen weiterhin die Tafel (von rechts): Vorsitzender Wolfgang Herrmann, Stellvertreterin Hildegard Löffler, Kassier Helmut Huber und Schriftführerin Brigitte Herrmann. © privat


Der Vorsitzende, Altbürgermeister Wolfgang Herrmann, dankte dabei allen aktiven Helfern für ihren unermüdlichen Dienst im Interesse der Allgemeinheit. Dies gelte sowohl für das Einholen als auch für das Einräumen und Ausgeben der Lebensmittel. Herrmann würdigte insbesondere die vielen Geld- und Sachspender, darunter mehrere örtliche Supermärkte und Bäckereien sowie Molkereien, Nudelfabriken und einem Hersteller von Kartoffelprodukten.

Derzeit versorgt die Treuchtlinger Tafel wöchentlich etwa 50 Familien und Einzelpersonen. Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft versucht sie nach Worten der Helfer, "eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel zu schlagen". Die Tafeln seien generell eine Erfolgsgeschichte. Die Einrichtung in der Treuchtlinger Eulenhofstraße hat immer donnerstags ab 10.15 Uhr geöffnet.

Räume in der Wiegandhalle renoviert

Die Stadt Treuchtlingen unterstützt die Tafel seit ihrer Gründung vor 17 Jahren. Der Verkaufsraum in der sogenannten Wiegandhalle wurde in den vergangenen Jahren grundlegend renoviert sowie neue Fenster mit Jalousien eingebaut. Der langjährige Wunsch der Ehrenamtlichen nach einem Wasseranschluss für eine Toilette und ein Waschbecken steht kurz vor der Fertigstellung.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen bestätigten die Mitglieder die bisherige Führungsspitze im Amt. Vorsitzender bleibt Wolfgang Herrmann, Stellvertreterin ist Hildegard Löffler. Um die Kasse kümmert sich Helmut Huber, als Schriftführerin fungiert Brigitte Herrmann. Beisitzer sind Willi Feigel, Heidi Hermann, Angelika Krauß und Marianne Meyer. Die Rechnungen prüfen Krimhild Becher und Siglinde Gromoll.

Die Tafel sucht auch aktuell ständig Männer und Frauen jeden Alters, die ehrenamtlich mitarbeiten. Gefragt sind dabei "Menschenfreundlichkeit, Gerechtigkeitssinn, Teamfähigkeit und Toleranz".

Weitere Informationen gibt es unter www.treuchtlinger-tafel.de 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen