Freitag, 26.02.2021

|

Trotz Corona? Diese "Kulturschmankerl" plant Treuchtlingen

Wenn es die Pandemie zulässt, könnte die Reihe dieses Jahr wieder ein buntes Musikfest werden - 26.01.2021 12:18 Uhr

Den Auftakt der Kulturschmankerl bildet am 27. März Solo-Künstler Luke Mountain.

25.01.2021 © Foto: Kur- und Touristinformation Treuchtlingen


Den Anfang macht Luke Mountain, der am 27. März um 20 Uhr durch sein Programm "Raus aus dem Keller, rein in die Welt" führt. Der Sänger und Songwriter kreiert mit Gitarre, Mundharmonika und Stompbox akustischen Folk. Künstler wie John Butler, Jeremy Loops und Mumford and Sons haben ihn zu Klängen inspiriert, die dank Looper die Illusion erwecken, als sei er kein Solo-Künstler, sondern eine komplette Liveband.

Das Trio Old Folks kommt als nächstes am 17. April nach Treuchtlingen und hat sich ganz der akustischen Musik verschrieben: Die drei Vollblutmusiker Sepp Frank, Hans "Yankee" Meier und Wolfgang Berger spielen die großen Unplugged-Hits aus Folk, Blues und Country – von Bob Dylan bis Leonard Cohen, von Johnny Cash bis John Denver – das Ganze gewürzt mit einer schönen Prise Humor und Selbstironie.

Der Haindling-Star und der Lokalmatador

Haindling-Keyboarder Michael "Mufty" Ruff und der Gitarrist und Sänger Manfred Rehm (der zugleich die Treuchtlinger Schädel-Hirntrauma-Einrichtung von Regens Wagner leitet) bieten am 8. Mai einen bunten Abend mit vielen bekannten und auch eigenen Songs. Ruff hat als Musiker, Komponist und Produzent schon mit Künstlern wie Falco, den Weather Girls und Ron Williams zusammengearbeitet.


"Du g’hörst dazu": Musikvideo aus Treuchtlingen


Mit ihrem Solo-Programm "Liederbayern strikes back!" entführt danach Liedermacherin Karin Rabhansl am 21. Mai in ihre eigene Welt. Sie kennt keinerlei Berührungsängste mit Rock, Pop, Indie und Punk. Dabei funktioniert der vogelwilde Stilmix der Künstlerin nur mit Stimme, Gitarre und Loop-Station. Gesungen wird im Dialekt ihrer niederbayerischen Heimat, aber auch in Hochdeutsch oder "wenn’s pressiert" auf Englisch.

Nach der Sommerpause steigen die Kulturschmankerl mit San2 am 25. September erneut ins Programm ein. Der Songwriter und Rhythm & Blues-Sänger kommt mit seinem kongenialen Gitarristen und langjährigen Weggefährten Sebastian Schwarzenberger ins Forsthaus.

Gefühlsreise und Wortgewalt

Am 9. Oktober ist die Ludwig Seuss Band zu Gast in Treuchtlingen. Mit mittlerweile 13 Alben im Gepäck ist sie zu einer der begehrtesten deutschen Blues- und Zydeco-Bands avanciert. Ihre Konzerte könnte man als eine Gefühlsreise durch die Südstaaten der USA begreifen.


"Durch die Krise": Seit zehn Monaten ohne Einkommen


Den krönenden Abschluss der Kulturschmankerl 2021 bildet schließlich eine wilde Mischung: Annette von Bamberg kombiniert am 12. November explosive Wortgewalt und treffsicheren Humor. Sie präsentiert ihr Programm "Über 50 geht’s heiter weiter – jedenfalls für Frauen!"

Karten gibt es im Vorverkauf in den Geschäftsstellen von Treuchtlinger Kurier, Weißenburger Tagblatt, Altmühl-Bote und Engeler Reisen oder über reservix.de

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen