20°

Samstag, 25.05.2019

|

Vier Verletzte nach schwerem Unfall bei Treuchtlingen

Nach der Kollision dreier Autos schwebt ein Mann in Lebensgefahr - Schwangere Frau verletzt - 18.04.2019 18:29 Uhr

Vier Personen wurden bei der heftigen Kollision auf der Staatsstraße 2216 zwischen Treuchtlingen und der B2 bei Schambach teils schwerst verletzt. Der 41-jährige Fahrer des silbernen Autos musste mit einem speziellen Schock-Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. © Patrick Shaw


Die schwere Kollision ereignete sich am Donnerstagnachmittag, 18. April, gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2216 zwischen Treuchtlingen und der B2 bei Schambach. Ein Autofahrer bog dort von der Bundesstraße kommend nach rechts in den Weg zur Kohlmühle ab, weshalb die 28-jährige Fahrerin eines dahinter fahrenden Kleinwagens bremsen musste. Das wiederum erkannte deren Hintermann zu spät und wich auf die Gegenfahrbahn aus, um eine Kollision zu vermeiden.

Bilderstrecke zum Thema

Vier Verletzte nach schwerem Unfall bei Treuchtlingen

Bei einem heftigen Unfall zwischen Treuchtlingen und der B2 wurden am Donnerstag, 18. April, ein 41-jähriger Autofahrer schwerst sowie drei junge Erwachsene leicht bis mittelschwer verletzt, darunter eine schwangere junge Frau.


Dabei prallten der 41-jährige Fahrer und dessen 18-jährige Tochter, die beide aus Döckingen stammen, mit ihrem Auto frontal in den entgegenkommenden Wagen eines 19-Jährigen aus Pappenheim. Zudem streifte eines der Unfallfahrzeuge noch das Heck des abbiegenden Kleinwagens.

Der 41-Jährige zog sich bei der Kollision schwerste Bauchraumverletzungen zu. Ein spezieller Schock-Rettungshubschrauber des ADAC brachte ihn ins Krankenhaus. Laut ersten Polizeiangaben bestand Lebensgefahr. Die 18-jährige Tochter des Schwerverletzten wurde mittelschwer verletzt. Da sie schwanger ist, wurde sie auch geburtsmedizinisch versorgt. Der 19-jährige Pappenheimer erlitt ebenfalls mittelschwere Verletzungen, die Kleinwagenfahrerin kam mit leichteren Blessuren davon.

Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Die Treuchtlinger Feuerwehr sperrte die Staatsstraße während der Rettungsmaßnahmen komplett und leitete den Verkehr um, die Behinderungen hielten sich in Grenzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Treuchtlingen, Schambach