Samstag, 16.11.2019

|

Von Fürth nach Treuchtlingen in Gummiball und High Heels

"Abenteuer-Professor" Manuel Sand versucht sich an einem kuriosen Outdoorsport-Rekord - 22.10.2019 12:42 Uhr

Im „Zorbingball“, einer luftgefüllten, schwimmenden Gummikugel, will Professor Manuel Sand die rund 25 Kilometer vom Altmühlsee bis Treuchtlingen zurücklegen. © zorb.de


Vor zwei Jahren paddelte Sand von der Hochschule für angewandtes Management (HAM) auf einem Stehpaddelbrett (SUP) mehr als 70 Kilometer weit von Treuchtlingen nach Nürnberg. Jetzt will er dieselbe Strecke in die andere Richtung mit dem Zorbingball zurücklegen. "Das wird auf alle Fälle ein Rekord, denn so etwas hat zuvor noch niemand versucht", sagt Michael Stemp vom Werbepartner zorb.de.

Die SUP-Tour hatte der "Abenteuer-Professor" wegen einer verlorenen Wette angetreten. Diesmal konnten Internetnutzer im Zuge eines Gewinnspiels neue Herausforderungen vorschlagen. Studierende und Mitarbeiter der HAM wählten dann unter den gut 50 Ideen die besten aus. Drei davon kombiniert Sand nun.

Das erste Teilstück von seinem Wohnort zum Fürther Bahnhof fährt er per Einrad. "Ich hab das im Sportstudium mal gelernt, es wird aber sicher etwas dauern bis ich wieder reinkomme", so Sand. Am Seezentrum Wald wechselt er dann in einen sogenannten Zorbingball, einen luftgefüllten Ball mit rund drei Metern Durchmesser, mit dem er auf der Altmühl die rund 25 Kilometer lange Strecke vom Altmühlsee bis Treuchtlingen zurücklegen will. "Das habe ich noch nie gemacht, habe mir aber sagen lassen, dass man nur langsam vorwärts kommt", erklärt der Professor. In Treuchtlingen angekommen, steht Sand schließlich noch der steile, etwa zwei Kilometer lange Weg zu seinem Büro auf dem "Adventure Campus" bevor – nicht einfach zu Fuß, sondern in High Heels.

Warum man so etwas macht? "Ich liebe es, Herausforderungen anzugehen und an meine Grenzen zu kommen", sagt Sand. "Ich freue mich darauf, mir zu beweisen, dass es möglich ist, und meinen Studierenden zu zeigen, dass ihr Professor auch das lebt, was er unterrichtet". Start ist am Mittwoch, 23. Oktober, gegen 7 Uhr im Fürther Stadtpark. Um 10 Uhr geht es dann am Altmühlsee weiter, die Ankunftszeit in Treuchtlingen ist noch ungewiss.

psh/tk E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Treuchtlingen, Fürth