Wettelsheimer Nahwärme: Interessenten müssen jetzt schnell sein

12.5.2021, 14:01 Uhr
Schon die Informationsveranstaltung im vergangenen Oktober zeugte vom Interesse der Anwohner: Damals nahmen etwa 220 Menschen aus Wettelsheim und Umgebung teil. Mittlerweile liegt die Zahl der Anschlussnehmer bei etwa 260. 

Schon die Informationsveranstaltung im vergangenen Oktober zeugte vom Interesse der Anwohner: Damals nahmen etwa 220 Menschen aus Wettelsheim und Umgebung teil. Mittlerweile liegt die Zahl der Anschlussnehmer bei etwa 260.  © Foto: Huber, Hüttinger

Die Initiatoren, Vorstände und Aufsichtsräte der Genossenschaft Nahwärme Wettelsheim-Bubenheim freuten sich am 28. März über die "großartige Teilnahme" an der Unterschriftenaktion zum Beitritt in die Genossenschaft. Über 230 Teilnehmer bestätigten an jenem Tag in Bubenheim und Wettelsheim mit ihrer Unterschrift den Beitritt und somit die Teilnahme am Nahwärmeprojekt.

Schon 260 Anschlussnehmer

In den letzten Wochen sind nun noch einige Interessenten dazugekommen, sodass die Gemeinschaft mittlerweile über 260 Anschlüsse zählt. "Aktuell holen wir die noch fehlenden Unterschriften ein und wollen dann Mitte Mai mit der finalen Netzplanung starten", informiert Vorsitzender des Aufsichtsrats.


Nahwärme: Wie sie funktioniert und wo ihr Dilemma liegt


Das sei im Übrigen "zunächst die letzte Möglichkeit, als Wärmeabnehmer beizutreten", heißt es weiterhin. "Wir möchten darauf hinweisen, dass ein späterer Beitritt nicht garantiert werden kann und auf alle Fälle mit höheren Kosten verbunden wäre." Die letzte (unkomplizierte) Beitrittsmöglichkeit ist somit am Samstag, 22. Mai.

Jetzt werden Angebote eingeholt

Begründet wurde die Nahwärme Wettelsheim-Bubenheim eG am 18. Februar 2021 mit der Wahl der Vorstände sowie des Aufsichtsrats. Wie die Verantwortlichen der Genossenschaft bekanntgaben, wurden in der vergangenen Woche alle noch ausstehenden Unterschriften des Vorstands beim Notar geleistet. "Somit sind wir jetzt offiziell und handlungsfähig", verkündet Rainer Lechner.


Nahwärme in Treuchtlingen: Diese Erweiterung planen die Stadtwerke


Weiter geht es nun mit dem Einholen von Angeboten und den weiteren Planungen für das Nahwärmenetz. Wie die Genossenschaft bekanntgibt, werden Neuigkeiten in regelmäßigen Abständen auf der Internetseite www.nahwaerme-wb.de mitgeteilt und über den Treuchtlinger Kurier bekanntgegeben.

Keine Kommentare