11°

Mittwoch, 12.05.2021

|

Wildunfall: Reh springt auf Windschutzscheibe - Frau verletzt

Acht weitere Wildunfälle bei Treuchtlingen - Mehrere Tiere tot - 19.04.2021 12:47 Uhr

Wildunfall mit Reh (Symbolbild).

28.09.2019 © Patrick Pleul/dpa


Am Sonntag kam es gegen 19.30 Uhr auf der Staatsstraße 2217 von Langenaltheim in Richtung B2 zu einem Wildunfall. Dabei wurde eine Autofahrerin verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die 63-jährige Frau fuhr mit einem Auto auf der Staatsstraße, als ein Rehbock über ein entgegenkommendes Auto sprang und auf der Windschutzscheibe landete. Durch die berstende Scheibe wurde die 63-Jährige am Kopf verletzt, der Beifahrer und der Fahrer des entgegenkommenden Autos blieben unverletzt. Das Reh wurde dabei getötet. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt rund 8000 Euro. An dem anderen Fahrzeug entstand kein Schaden.

Auch in Treuchtlingen kam es am Wochenende zu acht weiteren Wildunfällen. In allen Fällen waren Rehe an den Unfällen beteiligt. Sechs davon wurden jeweils sofort getötet, zwei verletzte Tiere rannten weiter. Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt. Der Sachschaden beläuft sich bei den Unfällen auf zirka 23.000 Euro, die Autofahrer im Alter von 21 bis 58 Jahren wurden alle nicht verletzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


chk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weißenburg, Treuchtlingen, Langenaltheim