Montag, 22.04.2019

|

zum Thema

Zwischen Nürnberg und Augsburg: Vier Monate Bahn-Baustelle

Reisende müssen mit Verspätungen und verlängerten Fahrtzeiten rechnen - 20.02.2019 13:37 Uhr

Zwischen Otting-Weilheim und Mündling wird die Bahnstrecke ab dem 28. Februar gesperrt (Symbolfoto). © Benjamin Huck


Von Donnerstag, 28. Februar bis voraussichtlich Montag, 24. Juni, steht während der Woche aufgrund von Bauarbeiten nur ein Gleis zwischen Mündling und Otting-Weilheim zur Verfügung. An Wochenenden von Freitag, 29. März bis Montag, 24. Juni – ausgenommen am Osterwochenende – ist die Strecke zwischen Donauwörth und Augsburg von Freitag, 20.40 Uhr, bis Montag, 4.10 Uhr, komplett gesperrt.

Die Fernverkehrszüge verkehren von Montag bis Freitag auf dem Regelweg mit einer Reisezeitverlängerung von bis zu 25 Minuten und fahren teilweise früher als sonst ab. Am Samstag und Sonntag werden die Fernverkehrszüge mit einer Reisezeitverlängerung von etwa 20 Minuten umgeleitet, fahren in München Hbf ungefähr 20 Minuten früher als sonst ab und einzelne Züge fallen auf Teilabschnitten aus.

"Um die Fahrplaneinschränkungen für unsere Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, werden verschiedene Bauarbeiten gebündelt", erklärt die Bahn auf Nachfrage unserer Zeitung. Konkret gehe es um den Austausch von Gleisen sowie die Sanierung von Stützmauern zwischen Otting-Weilheim und Mündling. Auch die Oberleitung sowie die Leit- und Sicherungstechnik entlang der Strecke werden grundlegend erneuert.

"Wir können bei den allermeisten Arbeiten auf eine Komplettsperrung verzichten. Allerdings ändert sich der Fahrplan wegen der Baustellen", so die Bahn weiter. Neben veränderten Abfahrt- und Ankunftzeiten würden aber "nur ganz wenige Züge entfallen und durch Busse ersetzt".

Weitere Informationen zum Schienenersatzverkehr gibt es auf der Internetseiten der Bahn.

[Der Artikel wurde am 28. Februar 2019 um 10.18 Uhr aktualisiert und um die Stellungnahme der Bahn ergänzt]

Bilderstrecke zum Thema

Mobil in der Region: Wie, wann und wie oft wir unterwegs sind

Wir sind immer unterwegs: Ins Büro, zum Einkaufen, abends in Richtung Kino... Mal steigen wir dafür ins Auto, mal bringt uns die Straßenbahn schneller ans Ziel. Für diese Bilderstrecke haben wir tief im Zahlen-Archiv der Stadt, des VGN oder beim Landesamt für Statistik gegraben - und interessante Zusammenhänge gefunden.



Sie haben auch Geschichten rund um ihre Zugfahrten zu erzählen? Treten Sie der jeweiligen Facebook-Gruppe bei: 

1. Da sind zunächst die Regional- und S-Bahnen in Richtung Bamberg über Erlangen und Forchheim sowie die verbunden Nebenstrecken. Hier können Sie der Facebook-Gruppe beitreten!


2. Die Facebook-Gruppe für Bahnfahrer von und in Richtung Würzburg plus alle Nebenstrecken findet sich unter diesem Link.


3. Wer die Strecke Richtung Ansbach Schwabach, Roth und Treuchtlingen nutzt, ist hier genau richtig. Unter diesem Link können Sie der Gruppe beitreten. 


4. Alle, die in Richtung Neumarkt, Regensburg, Allersberg oder München unterwegs sind, sollten sich in dieser Facebook-Gruppe beteiligen.


5. Zu guter Letzt gibt es noch eine Seite für die Reisenden in Richtung Pegnitz und Bayreuth und die Nutzer der Gräfenbergbahn. Hier können Sie der Gruppe beitreten. Die fünf Facebook-Gruppen werden von unserer Redaktion betreut und moderiert. 

  

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen