10°

Montag, 01.06.2020

|

zum Thema

Trotz Verbot: Corona-Infizierte in der Öffentlichkeit unterwegs

Polizei drohte den Betroffenen mit einem Gefängnisaufenthalt - 10.04.2020 12:42 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen Corona-Auflagen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Wer sich nicht daran hält, für den kann es nun teuer werden. Eine Übersicht in Bildern.


Unter anderem mussten die Beamten der Polizeiinspektion Kronach mehrfach Belehrungen wegen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen aussprechen. In zwei Fällen hielten sich sogar infizierte Personen, die eigentlich unter Quarantäne stehen, nicht an die Auflagen des Gesundheitsamtes. Sie blieben nicht zu Hause, sondern mischten sich an den Steinwießen unter das Volk. Die Polizei zeigte die Personen daraufhin bei der Staatsanwaltschaft an, da sie gegen das Strafgesetz verstießen. Zudem drohten die Beamten mit einem Gefängnisaufenthalt, sollten sich die Übeltäter nochmals gegen die Schutzmaßnahmen sträuben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Auch in Allersberg ging die Polizei konsequent gegen Verstöße vor. Gegen einen 22-Jährigen und einen 29-Jährigen leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein, da der Ältere seinen Freund zu einer Grillparty bei ihm auf den Balkon eingeladen hatte.

Bilderstrecke zum Thema

Ausgangsbeschränkung in Bayern: Das ist aktuell erlaubt

Seit Samstag (20. März) gelten in Bayern weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die die Corona-Pandemie eindämmen sollen. Was trotz der sogenannten Ausgangsbeschränkung weiterhin oder mittlerweile wieder erlaubt ist, haben wir in dieser Bildergalerie für Sie zusammengefasst.


In Hilpoltstein erwischten die Beamten zwei junge Männer im Alter von 18 und 20 Jahren, die zusammen am Rothsee spazieren waren, obwohl sie nicht im gleichen Hausstand leben.

In Greding traf eine Streife der Polizei am späten Donnerstagabend auf insgesamt sechs Personen, die sich an einem Grillplatz in der Kindinger Straße aufhielten. Diese hatten ein Lagerfeuer entzündet, saßen zusammen und tranken Alkohol. Die Beamten beendeten die feucht-fröhliche Runde und schickten die Teilnehmer nach Hause. Alle bekamen eine Anzeige. Die Feiernden kamen der Aufforderung nur widerwillig nach.


Unter diesem Link finden Sie täglich aktualisiert die Zahl der Corona-Infizierten in der Region. Diese Gebiete in Bayern, Deutschland und der Welt sind besonders von Corona betroffen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

In Bayern gilt aufgrund der Corona-Krise eine Ausgangsbeschränkung. Was noch erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier. Experten sind sich uneins, wie lange der Corona-Shutdown noch andauern wird.

Auch beim Einkaufen gilt besondere Vorsicht. Warum aber tragen Verkäufer dann keinen Mundschutz? Und sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Chefarzt klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live! Ob Sie selbst ein Anrecht auf Homeoffice haben, erklären wir Ihnen hier.

Sie sind wegen der Krise von Kurzarbeit betroffen? Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.


Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

evo

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Allersberg, Hilpoltstein, Greding