Trümmerfeld auf der A3: Tödliche Kollision bei Schlüsselfeld

28.7.2017, 18:36 Uhr
Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
1 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
2 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
3 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
4 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
5 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
6 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
7 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
8 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
9 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
10 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
11 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
12 / 13

© NEWS5 / Merzbach

Grausames Ende eines Urlaubs auf der A3. Zwischen Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) in Richtung Würzburg geriet der Verkehr am Freitagnachmittag (28.07.2017) ins Stocken. Ein Lkw-Fahrer übersah jedoch das Stauende völlig und raste ungebremst auf ein vor ihm stehendes Wohnmobil. Dieses wurde auf einen mehrere Tonnen schweren Luxus-Camper geschoben. Durch den heftigen Aufprall wurde das Wohnmobil auf die Größe eines Kleinwagens zusammengequetscht und ist nicht mehr als solches erkennbar.In den Trümmern fand die Feuerwehr den Vater, der vermutlich am Steuer saß und sofort tot war. Seine Frau und sein jugendlicher Sohn konnten mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden. Sie wurden mit bereitstehenden Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Durch den Aufprall wurde der Luxus-Camper nach links abgelenkt und quetschte ein Auto an der Mittelleitplanke ein. Der Lkw-Fahrer zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Familie aus dem zerstörten Wohnmobil war mit der aus dem Camper befreundet. Es handelte sich um Urlauber aus Belgien.Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die A3 wird voraussichtlich über Stunden in Richtung Würzburg noch voll gesperrt bleiben. Foto: NEWS5 / Merzbach Weitere Informationen... https://www.news5.de/news/news/read/11612
13 / 13

© NEWS5 / Merzbach