22°

Montag, 19.08.2019

|

Unwetterschäden in der Region: Jetzt wird aufgeräumt

Orkanböen zogen am Sonntagabend über Franken und die Oberpfalz - vor 8 Stunden

Bilderstrecke zum Thema

Erst Starkregen, dann Regenbogen: Unwetter verwüstet Mittelfranken

Ein heftiges Unwetter ist am Sonntagabend über Mittelfranken hinweggezogen. Starkregen, Hagel und Sturmböen sorgten für erhebliche Schäden. Bäume stürzten auf Straßen und Oberleitungen. Nach bangen Minuten des Wartens kam plötzlich die Sonne heraus und sorgte für einen wunderschönen Regenbogen.


+++ Nach einem überaus sonnigen Sonntag haben am Abend heftige Unwetter die Region erschüttert. Der DWD gab gegen 18 Uhr die zweithöchste Warnstufe aus, vor allem in Mittelfranken rissen orkanartige Böen während eines nur wenige Minuten dauernden Gewitters zahlreiche Bäume aus. Hagel und heftige Regenfälle fluteten Straßen und Keller. Hier lesen Sie eine erste Bilanz des Unwetters vom Sonntagabend.

+++ Die neue Woche beginnt ebenfalls wenig vielversprechend. Am Montag bleibt es regnerisch und gewittrig, einzelne schwere Unwetter sind nicht auszuschließen. Nur in Unterfranken bleibt es trocken, hier kommt sogar teilweise die Sonne durch. Mit Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad wird es auch deutlich frischer.

+++ Am Dienstag sinken die Temperaturen dann nochmals um ein, zwei Grad, es bleibt weiter regnerisch. Auch in der Nacht fallen recht durchgängig dicke Tropfen vom Himmel, die Temperaturen sinken dann auf bis zu 10 Grad.

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region