16°

Dienstag, 14.07.2020

|

zum Thema

Vatertag während Corona: Polizei zieht positive Bilanz

Das Verhalten vieler Menschen war erfreulich - 22.05.2020 09:57 Uhr

In diesem Jahr fiel der Vatertag für die meisten wohl anders aus als gewohnt.

© Christoph Schmidt


Grillen im Park, Wanderung mit Bollerwagen oder ein Treffen mit den Freunden: Am diesjährigen Vatertag musste auf typische Ausflüge verzichtet werden. Obwohl Biergärten bereits geöffnet hatten, wurde auch hier zur Besonnenheit gerufen. Manche Wirte, wie auf dem Fünf-Seidla-Steig beispielsweise, öffneten ihre Biergärten nicht - mit einer Ausnahme allerdings. Zu groß war die Angst vor einem Ansturm, der die Zahl der Corona-Infizierten nach oben treiben könnte und damit zu erneuten Schließungen führen würde.

Nun wurde Bilanz gezogen und die fällt durchweg positiv aus. Offenbar zeigte die Bitte der Polizei und dem Gastgewerbe, auch am Vatertag die Regeln zu beachten, Wirkung. Wie die Polizei nun mitteilte, war das Verhalten der Menschen an Christi Himmelfahrt sehr erfreulich: Obwohl viel los war, kam es zu weniger Verstößen als befürchtet.

Zwar meldet die Einsatzzentrale etwa 800 Einsätze in der Region aber das sei "für einen Tag, wie den Vatertag, nicht besonders viel", teilten Beamte mit.

In Erlangen wurde besonders der Burgberg im Auge behalten, doch auch dort verhielten sich die Ausflügler verantwortungsvoll.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


woe

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Nürnberg