Dienstag, 24.11.2020

|

Vier Verletzte bei Brand in Nürnberger Grundig-Türmen

Hochhaus in Langwasser musste evakuiert werden - 28.10.2020 15:38 Uhr

Mitten in der Nacht schlug der Brandmelder in den Grundig-Türmen an.

14.09.2020 © Roland Fengler


Gegen 0.40 Uhr Uhr ertönte die Brandmeldeanlage in einem Wohnturm in der Gemeinschaftsunterkunft in der Beuthener Straße. Schon wenig später hatte sich in fast allen 15 Stockwerken des Hochhauses über die Aufzugsanlage Rauch verteilt. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes stellten kurz darauf fest, dass im Erdgeschoss eine große brennende Mülltonne im Aufzug stand. Sie löschten den Brand noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr.

Zwei Mitarbeiter mussten ins Krankenhaus

Dabei erlitten vier der Mitarbeiter eine Rauchvergiftung. Zwei von ihnen mussten zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gefahren werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde das gesamte Gebäude geräumt. Die Bewohner konnten die Räume, nachdem der Rauch abgezogen war, wieder betreten. Der entstandene Sachschaden wird auf wenige Hundert Euro geschätzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken hat die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort unternommen. Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Nürnberg, Langwasser