Neue Folge "abgründe"

Vom Opfer zur Täterin: Erfundene Vergewaltigung

Autorenfoto Ulrike Löw
Ulrike Löw

E-Mail zur Autorenseite

22.4.2022, 06:00 Uhr
In der neuen Folge abgründe beschäftigen sich Ulrike Löw und Lena Wölki mit einer erfundenen Vergewaltigung.

© nb In der neuen Folge abgründe beschäftigen sich Ulrike Löw und Lena Wölki mit einer erfundenen Vergewaltigung.

Keine Straftaten sind so geächtet wie Sexualstraftaten. Und kaum eine Straftat ist derart schwer widerlegbar - oder auch belegbar. In der neuen Folge unseres Podcasts "Abgründe" sprechen wir über eine junge Frau (19) aus Schwabach. Sie bezichtigte einen Kollegen der Vergewaltigung. Heute ist klar - das Verbrechen hat es nicht gegeben.

Sie wollte ihm "eine reinwürgen", sich "interessant machen", bekannte Silvia A. (Name der Betroffenen geändert) auf Nachfrage, mehr war ihr nicht zu entlocken. So richtig wisse sie selbst nicht, warum sie gelogen habe, weinte die junge Frau im Gerichtssaal.

Sie ging im Sommer 2021 zur Polizei, dort gab sie an, dass Mehmet F. (22) über sie hergefallen sei, ereignet habe sich der Übergriff schon zwei Jahre vorher. Sie zeige dies nun an, weil Mehmet F. im Betrieb gerade wieder handgreiflich geworden sei. Er absolviert, ebenso wie sie, bei einem örtlichen Unternehmen eine Berufsausbildung.

Silvia A. tischte ihre Geschichte auch der Betriebspsychologin auf, sie vertraute ihr "Geheimnis" einer andere Kollegin an, sie ging zu einer Ärztin und ließ sich von den ehrenamtlichen Helfern der Opferorganisation Weißer Ring helfen. Zum Beweis ihrer Geschichte sollten kleinen Verletzungen an ihrer Hüfte dienen. Wie heute bekannt ist, stammten diese von ihrem Gürtel.

Im Frühjahr 2022 saß Silvia A. als Angeklagte im Amtsgericht Schwabach. Statt Vergewaltigung lautet der Vorwurf falsche Verdächtigung. Sie kam, nach Jugendstrafrecht, milde davon und musste ein Wochenende in der Arrestanstalt verbringen.

Mehmet F. dagegen leidet bis heute unter den Folgen der Lüge - die Angst, dass ihm niemand seine Unschuld glauben würde, setzte ihm lange zu. Was Silvia A. trieb, und warum es die Ermittler immer wieder mit erfundenen Straftaten zu tun haben, ist das Thema Podcast "Abgründe". Wir sprechen mit Rechtsanwalt Christian Veit über die Hintergründe der Tat.

Keine Kommentare