Erntearbeiten in Bayern starten

Warum Sie in Franken in den nächsten Wochen besonders viele Traktoren sehen könnten

14.7.2021, 18:58 Uhr
Ein Traktor steht bei Sonnenuntergang mit einem Anhänger auf einem abgeernteten Feld. In den kommenden Wochen werden in Bayern wieder zahlreiche Erntefahrzeuge auf den Landstraßen unterwegs sein, da ist bei manchem Verkehrsteilnehmer Geduld gefragt.

Ein Traktor steht bei Sonnenuntergang mit einem Anhänger auf einem abgeernteten Feld. In den kommenden Wochen werden in Bayern wieder zahlreiche Erntefahrzeuge auf den Landstraßen unterwegs sein, da ist bei manchem Verkehrsteilnehmer Geduld gefragt. © Sebastian Kahnert/dpa

"In den kommenden Tagen beginnt für die Landwirte die arbeitsintensivste Zeit des Jahres. Sie müssen innerhalb weniger Tage den Lohn für die mühevolle Arbeit der letzten Wochen und Monate einfahren. Und die Witterung lässt oft nur ein enges Zeitfenster", erklärte Kaniber. Daher finden die Erntearbeiten nicht selten auch am Wochenende oder bis spät in die Nacht hinein statt.

Die Ministerin und Fachverbände wie die Bayerische Jungbauernschaft erinnern daran, dass nun die Ausgangsprodukte für viele Lebensmittel geerntet werden. "Wir alle wollen volle Supermarktregale und frische Lebensmittel aus der Region. Die Getreideernte ist die Grundlage für unser Mehl oder Brot. Aber auch die anderen Feldfrüchte füllen unsere Regale mit regionalen Lebensmitteln", gibt Kaniber zu bedenken. Das solle man sich vor Augen führen, wenn man mal einen großen Traktor oder eine Erntemaschine vor sich habe.

Bitte runter vom Gas

Die landwirtschaftlichen Verbände bitten auch um eine angepasste Geschwindigkeit im ländlichen Raum, um kritische Situationen oder gar schwere Unfälle zu vermeiden. Durch Corona haben inzwischen noch mehr Menschen als früher den Erholungswert von Bayerns Kulturlandschaft entdeckt - und je mehr Fußgänger, Fahrradfahrer, Reiter und Fahrzeuge gleichzeitig mit den Landwirten auf den Wirtschaftswegen unterwegs sind, desto größer ist das Konfliktpotenzial.


Von diesen Obstbäumen darf jeder ernten


Die Größe der landwirtschaftlichen Geräte werde zudem leicht unterschätzt. Die Entwicklung in der Landtechnik ist in den vergangenen Jahren enorm vorangeschritten, Zugfahrzeuge und Anbaugeräte sind größer geworden, um effizienter zu sein - und da kann es auf Land- oder kleinen Ortsverbindungsstraßen schon mal eng werden.

3 Kommentare