NN/NZ-Klinikcheck

Was bedeutet Qualität im Krankenhaus? Der Klinikcheck-Talk lädt zur Diskussion ein

Isabel Lauer
Isabel Lauer

Lokalredaktion Nürnberg

E-Mail zur Autorenseite

9.9.2022, 10:43 Uhr
Ein Notfall kommt ins Krankenhaus - viele Kliniken in Deutschland ächzen aber selbst unter der Belastung und einem zu engen Budget.

© Bertram Solcher, obs, Asklepios-Kliniken Ein Notfall kommt ins Krankenhaus - viele Kliniken in Deutschland ächzen aber selbst unter der Belastung und einem zu engen Budget.

Welches Krankenhaus ist das beste, wenn ich ein neues Knie brauche oder an der Gallenblase operiert werden muss? Im NN/NZ-Klinikcheck vergleichen Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung auch in diesem Jahr wieder in einer großen Serie seit 30. Juli die Behandlungsqualität der Krankenhäuser in Nürnberg und der Region. Die Redaktion und die Universität Erlangen-Nürnberg laden alle Interessierten zum Klinikcheck-Talk ein: am Montag, 12. September, um 18 Uhr in den Räumen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität in der Findelgasse 7–9 in der Nürnberger Altstadt.

Pflegegewerkschafterin und Chefarzt

Unter dem Titel "Kliniken zwischen Qualitätsanspruch und Kostendruck: Stehen die Patienten noch im Mittelpunkt?" werden vier Fachleute den mehrdeutigen Begriff "Qualität" beleuchten und Fragen des Publikums beantworten. Krankenhäuser haben im Corona-Sommer 2022 nicht nur mit substanziellem Personalmangel zu kämpfen. Seit der Einführung der Fallpauschalen unterliegen sie finanziellen Anreizen, mehr Behandlungen und Operationen durchzuführen. Nach Methoden, um stattdessen lieber gute Ergebnisqualität systematisch zu erfassen und zu entlohnen, wird noch gesucht.

Die Diskussionsrunde richtet sich an Patienten, Angehörige, aber auch an Mitarbeiter im Gesundheitswesen und gesundheitspolitisch Interessierte.

Ticket-Erlös für guten Zweck

Zu Gast sind Antje Hauptmann, Pflegefachkraft am Klinikum Nürnberg und Betriebsgruppensprecherin der Gewerkschaft Ver.di, und Prof. Dr. Andreas Blana, Chefarzt der Urologie am Klinikum Fürth, das im Klinikcheck in der Prostata-Chirurgie wiederholt an der Spitze liegt. Sie diskutieren mit den beiden Wissenschaftlern des Klinikchecks, Prof. Dr. Oliver Schöffski (Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Martin Emmert (Lehrstuhl für Medizinmanagement an der Universität Bayreuth).

Es moderieren Redakteurin Melanie Scheuering und NZ-Chefredakteur Stephan Sohr. Eintrittskarten für den Klinikcheck-Talk sind zu 10 Euro in den Geschäftsstellen Ihrer Zeitung erhältlich, außerdem telefonisch unter (0911) 216-2777 oder bei tickets.nordbayern.de (Reservix). Der Eintrittspreis (abzüglich Ticket-Systemgebühren) kommt der Hilfsaktion des Verlags Nürnberger Presse "Freude für alle" zugute. Im Veranstaltungssaal der Universität herrscht Maskenpflicht.


Alle Artikel finden Sie in unserem Klinikcheck-Archiv
Bei Fragen oder Anregungen mailen Sie uns: nnnz-klinikcheck@vnp.de

Verwandte Themen


Keine Kommentare