17°

Samstag, 08.08.2020

|

zum Thema

Wegen Corona: Diese Veranstaltungen in der Region finden nicht statt

Bundesregierung untersagt bis 31. August Großveranstaltungen - 21.04.2020 13:43 Uhr

Nicht nur das Rock im Park-Festival kann in diesem Jahr nicht stattfinden.

© Ralf Rödel


Großveranstaltungen sollen wegen der Corona-Pandemie bis zum 31. August grundsätzlich untersagt werden - darauf haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die 16 Ministerpräsidenten geeinigt. Vom Verbot betroffen seien unter anderem größere Konzerte, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen.


Söder möchte für Bayern langsameren Weg in die Normalität


Diese Einschränkung trage effektiv zur Eindämmung des Corona-Virus bei und sorge zugleich für dringend notwendige Klarheit für Veranstalter, darunter viele Vereine, hieß es. Konkrete Regelungen, etwa zur Größe der Veranstaltungen, sollen durch die Länder getroffen werden.

Noch gibt es dazu in Bayern keine feste Personenzahl; etliche Veranstalter aus dem kulturellen Bereich haben aber bereits von sich aus bekanntgegeben, dass sie verzichten: So etwa die Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele, in deren Festspielhaus bei voller Besetzung knapp 2000 Menschen Platz finden.

Bilderstrecke zum Thema

Wegen Corona: Diese Events in der Region fallen 2020 aus

Nun steht es fest: Bis 31. August werden alle Großveranstaltungen in Deutschland abgesagt. Welche Events und Festivals betrifft das in der Region?


Vom Rock im Park bis zum Bardentreffen

Auch das größte Festival in Nürnberg Rock im Park, das vom 5. bis zum 7. Juni hätte stattfinden sollen, ist abgesagt. "Für die Veranstalter und ihre Teams, die Künstler und 175 000 Fans, die am ersten Juni-Wochenende 35 Jahre Rock am Ring und 25 Jahre Rock im Park feiern wollten, ist diese alternativlose Entscheidung natürlich enttäuschend", hieß es in der Mitteilung der Veranstalter zu der Absage. Von den Absagen betroffen, sind auch das Taubertal-Festival, das eigentlich vom 7. bis 9. August 2020 in eine neue Runde gehen sollte, und das Summer Breeze.

Aber nicht nur die privaten Großveranstaltungen fallen aus: Wie die Stadt Nürnberg bekannt gab, fallen auch die städtischen Events in diesem Jahr aus. Das Bardentreffen mit seinen 200 000 Besuchern jährlich muss in diesem Jahr ebenso abgesagt werden wie das Klassik-Open-Air, teilte die Stadt mit.

Wie Markus Söder bei der Pressekonferenz erklärte, sind auch lokale Bier- und Volksfeste von der Regelung betroffen. Bereits abgesagt wurden die Bergkirchweih und der Comic-Salon in Erlangen, das Annafest in Forchheim, die Sandkerwa in Bamberg, das Jura-Volksfest in Neumarkt und das Hilpoltsteiner Burgfest.

Weitere Absagen gab es für folgende Veranstaltungen in der Region:

Auch viele Sportveranstaltungen können in diesem Jahr nicht stattfinden, so zum Beispiel der B2Run, der Challenge Roth, der District Ride 2020 in Nürnberg und der Metropolmarathon in Fürth. Welche Sportveranstaltungen in Franken verschoben werden müssen, finden Sie hier.


Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

jm/hf/ankl

30

30 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Erlangen, Dinkelsbühl