In der Region gedreht

Beeindruckt von jungem Mädchen: Ein Kurzfilm erzählt von Jolina und ihrem kranken Pferd

FOTO: Judith Horn, Februar 2022 MOTIV: Isabel-Marie Köppel (29), Porträt
Isabel-Marie Köppel

Lokalredaktion Gunzenhausen

E-Mail zur Autorenseite

1.10.2022, 19:00 Uhr
Jolina und ihr Pferd Cappuccino sind seit ihrem dritten Lebensjahr ein Dreamteam. Seit er nur noch auf einem Auge sieht, sind die beiden noch enger zusammengewachsen.

© Andreas Wedel Pictures, NN Jolina und ihr Pferd Cappuccino sind seit ihrem dritten Lebensjahr ein Dreamteam. Seit er nur noch auf einem Auge sieht, sind die beiden noch enger zusammengewachsen.

"Jolina und ich kennen uns schon viele Jahre, da wir beide Pferdemenschen sind und gerne reiten", erzählt Wedel. Gemeinsam haben die drei 2019 auch schon eine Musikvideo gedreht. "Als wir erfuhren, dass Cappuccino krank wurde und ich verspürte, welche Energie das junge Mädchen und ihre Familie aufbrachten, um diesem wunderbaren Pferd zu helfen, wollte ich das ganze verfilmen", berichtet er weiter.

Rückblick: Die damals 14-jährige Jolina erfährt während einer ärztlichen Untersuchung ihres Pferdes Cappuccino, dass er auf einem Auge blind ist. Daraufhin mobilisiert sie all ihre Kräfte, um für ihr Pferd da zu sein. "Am Ende steht ein Vertrauen zwischen Pferd und Reiterin, das sich in Worten nicht beschreiben lässt und eine bedingungslose Freundschaft zwischen einem Mädchen und ihrem Pferd", beschreibt es Wedel.

Nun ist der knapp 20-minütige Film fertig und auf der Videoplattform Youtube zu sehen. Wichtig ist Wedel dabei, dass der Clip dort kostenfrei zu sehen ist. Denn er will Menschen Mut machen, die vielleicht auch ein Tier mit Behinderung zuhause haben: "Die Botschaft hinter der Handlung ist klar definiert. Nur weil jemand ein Handicap hat, ist er nicht schlechter als alle anderen."

Verschiedene Drehorte

Unterwegs war der gebürtige Nürnberger, der hier in der Region lebt, für den Film bei Mitteleschenbach auf der Reitanlage und im angrenzenden Mönchswald sowie in Haundorf, am Altmühlsee, am Schnakensee und in Treuchtlingen. Die 21 Drehtage erstreckten sich über einen Zeitraum von Mitte September 2020 bis Anfang Mai 2021.

Dieses Foto von Andreas Wedel entstand während der Dreharbeiten am Schnackensee.

Dieses Foto von Andreas Wedel entstand während der Dreharbeiten am Schnackensee. © Andreas Wedel Pictures, NN

An dieser Stelle betont Andreas Wedel: "Da die Gesundheit und Erholungspausen des Pferdes immer im Vordergrund standen, wurden pro Drehtag ausschließlich kurze und kleine Einheiten mit einer maximalen Drehzeit von drei Stunden pro Tag gedreht."

Zu sehen ist der Kurzfilm "Mein Freund Cappuccino - Der Weg des blinden Vertrauens" auf Youtube.


Sie haben auch ein Pferd oder interessieren sich generell für Pferde? Dann schauen Sie doch mal in unsere Gruppe "Pferdefans in Franken" auf Facebook und tauschen sich mit Gleichgesinnten aus.

Keine Kommentare