Fahrer hatte vermutlich gesundheitliche Probleme

Bei Stopfenheim: Lkw in den Graben gerutscht

Robert Renner

Redakteur

E-Mail

28.11.2023, 11:24 Uhr
Ein Baum stoppte den Lkw, als das Fahrzeug in den Graben gerutscht war.

© Robert Renner, NN Ein Baum stoppte den Lkw, als das Fahrzeug in den Graben gerutscht war.

Der 40-Jährige aus Crailsheim war gegen 7 Uhr mit seinem Brummi samt Anhänger ortsauswärts auf der Bundesstraße 13 unterwegs. Zeugen haben der Polizei Weißenburg zufolge berichtet, dass der unbeladene Lastzug nurmehr mit Schrittgeschwindigkeit gefahren sei.

Das schwere Fahrzeug zog dabei immer weiter nach links, überquerte noch vor einem Fahrbahnteiler die Straße und rutschte in einem Privatanwesen in den Graben. Ein Baum stoppte ihn schließlich. Unter anderem der Baum, eine Gartenmauer und ein Verteilerkasten der Telekom wurden beschädigt, sodass in Stopfenheim kein Internet mehr zur Verfügung stand.

Leicht verletzt

Der Fahrer wurde bei dem Unfall leichtverletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Der Sachschaden ließ sich vor Ort noch nicht beziffern. Offenbar hatte der Unfall aber nichts mit den winterlichen Straßenverhältnissen zu tun, mit denen viele Autofahre zu kämpfen hatten.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Stopfenheim und Ellingen waren zur. technischen Hilfeleistung vor Ort.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Stopfenheim und Ellingen waren zur. technischen Hilfeleistung vor Ort. © Robert Renner, NN

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Stopfenheim und Ellingen waren zur technischen Hilfeleistung vor Ort.

Sie kuppelten mit Hilfe verschiedener Werkzeuge und eines großen Traktors den Anhänger von der Zugmaschine ab und manövrierten ihn zur Seite, so dass die Fahrbahn wieder frei wurde.

Kurzzeitig gesperrt

Danach konnte die halbseitige Sperrung der B 13 im morgendlichen Berufsverkehr wieder aufgehoben werden. Die Wehrleute hatten an der Unfallstelle auch die Verkehrsreglung übernommen. Es war knapp eine Stunde zu Behinderungen gekommen.

Zur Bergung des Lastwagens wurde ein entsprechend ausgerüsteter Abschleppdienst angefordert.