Mit Fairtrade-Schokolade

Naschen und Gutes tun: Gunzenhäuser Lions-Adventskalender wieder erhältlich

vnp

8.11.2022, 11:00 Uhr
Das Motiv für den diesjährigen Adventskalender zeigt die Eisbahn auf dem Gunzenhäuser Marktplatz.
 

© Foto-Atelier Braun, NN Das Motiv für den diesjährigen Adventskalender zeigt die Eisbahn auf dem Gunzenhäuser Marktplatz.  

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den beliebten Lions-Adventskalender. Mit dem Reinerlös aus dem Verkauf werden zahlreiche, meist soziale Projekte in und um Gunzenhausen unterstützt, teilt der Lions Club Gunzenhausen mit.

Das Motiv für die diesjährige Ausgabe gestalteten Felicia und Raphaela Hennig. Mit ihrem Bild, auf dem die Gunzenhäuser Eisbahn zu sehen ist, wollen die beiden jungen Künstlerinnen zum einen auf Weihnachten einstimmen und zum andern Vorfreude auf die Eisbahn vermitteln.

Jeder der 2200 Kalender ist nicht nur mit Fairtrade-Schokolade gefüllt, sondern auch mit einer Losnummer versehen - somit ist jeder Kalender auch ein Los, heißt es in der Pressemitteilung. Es gibt circa 100 Preise mit einem Gesamtwert von rund 3000 Euro zu gewinnen. Dies sei wieder durch zahlreiche Sponsoren - ausschließlich aus der heimischen Wirtschaft - ermöglicht worden.

In vielen Läden erhältlich

Lions-Präsident Andreas Hennig freut sich, dass auch heuer erneut Gunzenhäuser Unternehmen die Lions-Adventskalender-Aktion als Hauptsponsoren finanziell unterstützen. Einen besonderen Dank spricht Hennig folgenden Unternehmern aus: Bosch Holding, Ernst Städtereinigung, Heizomat, Höfler Edeka-Märkte, Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen und Verpa Folie.

Der Verkaufsauftakt fand bereits am Sonntag, 30. Oktober, vor dem Foto-Atelier Braun statt. Ferner gibt es den Lions-Adventskalender ab sofort in der Brillerie Böhm, in der Buchhandlung Fischer, im Foto Atelier Braun, bei Désirée Moden, in der Markt-Apotheke und in allen Filialen der Bäckerei Kleeberger zu kaufen.

Mit fünf Euro könne man sich die Adventszeit mit Fairtrade-Schokolade versüßen, Gutes tun und sogar noch - mit etwas Glück - gewinnen, heißt es weiter. Die ausgelosten Gewinnnummern, die auf den Kalender aufgedruckt sind, werden ab Samstag, 3. Dezember, auf der Internetseite www.lionsclub-gunzenhausen.de und im "Altmühl-Bote" wöchentlich bekannt gegeben.

Gesunde Schülerinnen und Schüler

Der Erlös aus dem Adventskalender-Verkauf macht das Projekt "Klasse 2000" möglich. Gesund, stark und selbstbewusst - so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie "Klasse 2000", das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule.

Bis heute hat das Projekt weit über eine Million Kinder erreicht - so auch in vielen Grundschulen in und um Gunzenhausen. Seit das Konzept 1991 entwickelt wurde, haben jährlich immer mehr Kinder mit der Symbolfigur "Klaro" gelernt, was sie selbst tun können, um gesund zu bleiben.

Der Gedanke dahinter ist, dass je mehr Kinder den gesunden Umgang mit sich selbst lernen, desto größer auch die nachhaltige Wirkung für die gesamte Gesellschaft sein wird. Möglich ist diese große Verbreitung nur, weil sich die Lions-Clubs in ganz Deutschland als Unterstützer und Multiplikatoren engagieren, heißt es.

In Gunzenhausen übernimmt der Lions-Club sogar die Patenschaften für die mitmachenden Schulklassen und kommt für die anfallenden Kosten (pro Jahr und Schulklasse in Höhe von 220 Euro) auf. Weitere Infos gibt es unter www.klasse2000.de.

Keine Kommentare