Aus dreien wird eine

Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen fusioniert mit zwei weiteren Banken

Wolfgang Dressler
Wolfgang Dressler

Altmühl-Bote

E-Mail zur Autorenseite

14.7.2022, 16:57 Uhr
Sie wollen ab 2023 eng zusammenarbeiten und die Spitze der fusionierten Genossenschaftsbank bilden, von links: Bernd Großmann (VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl), Markus Schröppel (Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach), Gerhard Mayer und Wilfried Wiedemann (beide Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen), Martin Käßer (Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach) und Markus Kober (VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl).

© Wolfgang Dressler, NN Sie wollen ab 2023 eng zusammenarbeiten und die Spitze der fusionierten Genossenschaftsbank bilden, von links: Bernd Großmann (VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl), Markus Schröppel (Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach), Gerhard Mayer und Wilfried Wiedemann (beide Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen), Martin Käßer (Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach) und Markus Kober (VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl).

Die Raiffeisenbanken Weißenburg-Gunzenhausen, Feuchtwangen-Dinkelsbühl und Heilsbronn-Windsbach wollen zusammengehen. Eine entsprechende offizielle Absichtserklärung machten am Donnerstagnachmittag die Spitzenkräfte der Banken und Repräsentanten ihrer Aufsichtsräte bei einem Treffen in Gunzenhausen.

Eigentlich ist es schon mehr als eine Absicht: Die Sondierungsgespräche sind beendet, und die Aufsichtsräte haben vor wenigen Tagen den Auftrag für die nun anstehenden Fusionsgespräche gegeben. Die Mitarbeitenden der drei Banken und die Vertreter der Mitglieder wurden vor kurzem informiert. Im nächsten Schritt stehen Informationsveranstaltungen für die Vertreter an. Als vager Termin dafür wurde der Februar 2023 genannt, das könnte aber bereits auch früher erfolgen.

Die Vertreterversammlungen sollen dann im April kommenden Jahres die Fusion endgültig beschließen. Ab wann es dann nur noch die eine, statt der drei Banken gibt, wer künftiger Vorstandssprecher wird und wie sich die Vereinigung auf die Kundinnen und Kunden auswirkt, lesen Sie in diesem Artikel:

1 Kommentar