Schnäppchen und Schätze: Viele Besucher kamen zum Gunzenhäuser Wintertrödelmarkt

Judith Horn
Judith Horn

E-Mail zur Autorenseite

27.11.2022, 19:00 Uhr
So manches besondere Stück fand auf dem Wintertrödelmarkt einen neuen Besitzer.

© Judith Horn, NN So manches besondere Stück fand auf dem Wintertrödelmarkt einen neuen Besitzer.

Schleich-Pferde und Barbie-Puppen, Schuhe, Mützen, Strümpfe, Kleidungsstücke, Deko-Weihnachtsmänner und Adventskränze, Bücher, Backformen und Geschirr: Auf dem Wintertrödelmarkt in der Gunzenhäuser Innenstadt gab es am ersten Adventssonntag nichts, was es nicht gab.

Deko und Experten

Rund 120 Stände waren auf dem Marktplatz und in den Seitenstraßen aufgebaut. Kinder und Jugendliche verkauften gut erhaltenes Spielzeug, Hobbyhandwerker boten selbstgebastelte Advents- und Weihnachtsdekorationen an und auch die Trödelmarkt-Experten waren vertreten, die ihre Waren gut sortiert und in Plastikbeutel eingeschweißt an ihren Ständen feilboten.

Schon vor Beginn des Marktes, der von 10 bis 17 Uhr dauert, schauten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher um. Es galt schließlich, das ein oder andere Schnäppchen, wahre Schätze oder auch Weihnachtsgeschenke für den kleinen Geldbeutel zu finden.

Keine Kommentare