CMT in Stuttgart

Weltgrößte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit: Seenland und WasserRadweg werben um Gäste

20.1.2023, 11:00 Uhr
Markenbotschafter des Fränkischen Seenlands auf der CMT in Stuttgart: Landrat Manuel Westphal, Seenlandkönigin Leoni Dengler, der Geschäftsführer des Tourismusverbands, Hans-Dieter Niederprüm, sowie seine Stellvertreterin Karolin Hofmann präsentieren das druckfrische Urlaubsmagazin.

© TV Fränk. Seenland, NN Markenbotschafter des Fränkischen Seenlands auf der CMT in Stuttgart: Landrat Manuel Westphal, Seenlandkönigin Leoni Dengler, der Geschäftsführer des Tourismusverbands, Hans-Dieter Niederprüm, sowie seine Stellvertreterin Karolin Hofmann präsentieren das druckfrische Urlaubsmagazin.

Zum ersten Mal die maßgeschneiderte fränkische Tracht anlegen, die Krone aufsetzen und sich den Reiselustigen als das Gesicht des Fränkischen Seenlands präsentieren: Leoni Dengler, die frisch gekrönte 4. Fränkische Seenlandkönigin, erlebt in Stuttgart spannende Tage. Noch bis 22. Januar findet dort die CMT statt - zum ersten Mal wieder ohne Corona-Einschränkungen. Bei der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit absolvierte die 20-jährige Studentin aus Kammerstein (Landkreis Roth) am Stand des Fränkischen Seenlands ihren ersten Messeauftritt.

Die Freude über den persönlichen Kontakt zu alten und neuen Seenland-Fans ist bei allen Beteiligten groß. Landrat Manuel Westphal nutzte als Vorsitzender des Tourismusverbands Fränkisches Seenland die Gelegenheit, um sich vor Ort ein Bild von der Marketingarbeit zu machen.
Außerdem präsentierte Westphal das druckfrische Urlaubsmagazin "Fränkisches Seen.Land 2023". Rund 100 Seiten ist die Broschüre stark.

"Beim Lesen bekommen alle jede Menge Tipps für erlebnisreiche Tage im Fränkischen Seenland, ob an den Seen oder im Umland, ob sport- oder kulturbegeistert", versprach Seenland-Geschäftsführer Hans-Dieter Niederprüm. "Auch über die Veranstaltungshöhepunkte des Jahres erfahren die Leser viel Wissenswertes, wobei das Jahresthema 2023 ,Flurumritte und Traditionen’ lautet."

Bräuche und historische Orte

Neben dem Pfofelder Flurumritt, der nur alle zwölf Jahre stattfindet und diesmal auch noch Pandemie-bedingt verschoben werden musste, macht das Magazin Lust auf den Besuch verschiedenster Veranstaltungen, die alle eine lange Tradition oder einen Bezug zu Bräuchen und historischen Orten in der Region haben.

Außerdem werden Menschen vorgestellt, die das Fränkische Seenland prägen - von der Seenlandkönigin über Direktvermarkter-Familien bis hin zu innovativen Gastgebern. Das Team des Tourismusverbands hält an seinem Stand in der Halle 6 natürlich noch viel mehr Infomaterial und Tipps für die Messegäste bereit. Unterstützt wird es von den Orten Absberg, Haundorf, Merkendorf, Muhr am See, Pfofeld, Roth, Spalt, Windsbach und Wolframs-Eschenbach.

Mit einem Auftritt auf der CMT ist auch der Fränkische WasserRadweg ins neue Jahr gestartet. Am Auftaktwochenende ergänzte die Tochtermesse Fahrrad- und Wanderreisen das Angebot. Hier bekamen Fahrradfans jede Menge Tipps für ihre Touren auf der insgesamt rund 460 Kilometer langen Runde durch das Fränkische Seenland, den Naturpark Altmühltal und das Romantische Franken.

Neuerscheinung: "Bikeline"-Radtourenbuch

Das Angebot stieß auf sehr großes Interesse - zumal das Team des Fränkischen WasserRadwegs zum ersten Messeauftritt des Jahres eine Neuerscheinung mitgebracht hatte: das "Bikeline"-Radtourenbuch zur Strecke.

Viele Radreisende kennen und schätzen die praktischen, wetter- und reißfesten Tourenbücher der Reihe "Bikeline" aus dem Esterbauer-Verlag. Es zeugt von der Bekanntheit und dem Stellenwert des noch jungen WasserRadwegs, dass er schon jetzt unter den blauen Radreiseführern zu finden ist.

Das Buch mit Spiralbindung enthält neben Karten im Maßstab 1:50.000, Wegbeschreibungen, Ortspläne und Höhenprofile. Am Messestand des WasserRadwegs hatten Interessierte die Gelegenheit, die Neuerscheinung durchzublättern. Sie ist bereits im Buchhandel für 15,90 Euro erhältlich und auch online bestellbar.

Kostenloses Serviceheft kommt gut an

Landrat Westphal zeigte sich hocherfreut über das neue Tourenbuch. Bei seinem Besuch am Stand des Tourismusverbands erhielt er von der Produktmanagerin des Fränkischen WasserRadwegs, Jessica Pitterle, sein persönliches Exemplar.

Viele Gäste der Messe Fahrrad- und Wanderreisen nahmen auch das kostenlose Serviceheft zum Fränkischen WasserRadweg mit. Dieser weit über 100 Seiten starke Wegweiser zu Flüssen, Seen und Burgromantik eignet sich ebenfalls ideal als Tourbegleiter. Neben Wegbeschreibungen und zahlreichen Bildern als Vorgeschmack auf die jeweilige Strecke finden Radler im Serviceheft einen ausführlichen Kartenteil.

Zudem ließen sich die Messegäste gern zu verschiedenen Wegevarianten, zu Übernachtungsmöglichkeiten, Sehenswertem und allem rund um die Tourplanung beraten. Sie erfuhren zum Beispiel, welche Abschnitte der Route besonders viel Seegenuss versprechen oder mit Kultur begeistern, welche fränkischen Spezialitäten sie sich auf der Tour nicht entgehen lassen sollten oder wie die nachhaltige Radmode-Kollektion zur Strecke hergestellt wird.

Keine Kommentare