"Amendes Haus am See"

Zimmer mit Seeblick: Neues Hotel am Brombachsee nimmt Gestalt an

Miriam Zöllich
Miriam Zöllich

Weißenburger Tagblatt

E-Mail zur Autorenseite

26.8.2022, 18:50 Uhr

© Limes-Luftbild.de, NN

Der zweistöckige, mehrteilige Bau liegt in unmittelbarer Nähe zum Restaurant Hochreiter, direkt hinter den Landliegeplätzen der Segelboote und damit nur wenige Hundert Meter vom Ufer des Großen Brombachsees entfernt. Übernachtungsbetriebe in dieser Lage sind im Fränkischen Seenland rar.

Insgesamt entstehen in den vier Gebäudeteilen 20 Doppelzimmer mit großen Fensterfronten und teilweise auch Hafen- und Seeblick. Sie sind über außenliegende Treppen mit offenem Laubengang miteinander verbunden. Im ersten Obergeschoss ist ein Frühstücksraum geplant, außerdem gibt es einen großzügigen „Community Room“: Er dient als Empfangsbereich, aber auch als eine Art Wohnzimmer mit Vinothek-Maxibar.

„Amendes Haus am See“ soll ein entspanntes und lockeres Wohlgefühl vermitteln, kann man auf der Homepage in Erfahrung bringen.

Mehrere Tourismusprojekte

Derzeit gibt es im Fränkischen Seenland mehrere geplante oder bereits umgesetzte Investitionen im Tourismusbereich. Seit Frühjahr stehen 87 neue „Tiny Houses“ auf dem Waldcampingplatz in Pleinfeld zur Verfügung, wenig später eröffnete direkt nebenan die „Brombachseezeit“ mit 44 neu gebauten Ferienappartements.

Der Campingplatz in Langlau wurde um etwa ein Drittel vergrößert, der neu angelegte Bereich mit Sanitärgebäude, Spielplatz, Luxus-Stellplätzen und Campingfässern wurde zu Beginn der Sommerferien eingeweiht.

Zuletzt sorgte der Plan eines Investors aus dem Raum Erlangen für Schlagzeilen: Familie Fechner plant ein inklusives, rollstuhlgerechtes Hotel mit Sporthalle und Aktivbereich in Ramsberg am Großen Brombachsee. Die Pläne wurden bereits im Zweckverband Brombachsee und im Pleinfelder Gemeinderat vorgestellt. Sofern es eine Zustimmung für den Bau gibt, könnte das „4life“ mit einer Kapazität von rund 200 Betten 2027 eröffnen.

Verwandte Themen


1 Kommentar