1. Basketball-Regionalliga

Bad Aibling zieht sein Team zurück, der VfL Treuchtlingen startet in Rosenheim

5.1.2022, 17:30 Uhr
Nach dem fünften Saisonsieg gegen Unterhaching deuteten die jubelnden VfL-Baskets symbolisch auf die Rückennummer fünf von Kevin Vogt. Durch den Rückzug von Bad Aibling ist die Zahl der Treuchtlinger Siege inzwischen aber auf vier geschrumpft.
 

Nach dem fünften Saisonsieg gegen Unterhaching deuteten die jubelnden VfL-Baskets symbolisch auf die Rückennummer fünf von Kevin Vogt. Durch den Rückzug von Bad Aibling ist die Zahl der Treuchtlinger Siege inzwischen aber auf vier geschrumpft.   © Uwe Mühling, WT

Die Aiblinger haben ihre Mannschaft mitten in der laufenden Saison aus dem Spielbetrieb abgemeldet. Die Südgruppe spielt ab sofort nur noch mit sieben Mannschaften, die Aiblinger Partien wurden komplett aus der Wertung genommen.

Ein "Paukenschlag"

Es handelt sich um einen „Paukenschlag“, wie es der Verein selbst auf seiner Homepage bezeichnet. Corona zwingt Fireballs in die Knie“ lautet die Überschrift für den Artikel, in dem die Aiblinger ihren Schritt wie folgt begründen: „Die rechtlichen Vorgaben und die Anforderungen der Ligaleitung für einen Spielbetrieb sind für uns im Ehrenamt einfach nicht mehr machbar“, sagt Abteilungsleiterin Steffi Kessler. „2G und 2Gplus sind organisatorisch und finanziell ein Albtraum.“

Auch sportlich sah es zum Jahresende sehr schwierig für die Oberbayern aus. Mit einem dünnen Spielerkader gestartet, kamen mehrere Verletzungen sowie der Weggang von Top-scorer Omari Knox hinzu. Die getätigten Neuverpflichtungen brachten nicht die erhoffte Verbesserung.

Bittere 0:20-Wertung

Und dann noch Corona: Nachdem von staatlicher Seite ein Lockdown bei einer Inzidenz von über 1000 beschlossen wurde, folgte eine Spielabsage gegen Vilsbiburg. Dort, im Landkreis Landshut, herrschte bereits eine Inzidenz von 1080. Der Landkreis Rosenheim, zu dem Bad Aibling gehört, lag nur noch knapp unter 1000. Der TuS-Vorstand wollte mit der Absage gewissenhaft handeln, allerdings wurde das Match mit 0:20 gegen Bad Aibling gewertet. Aus Sicht der Ligaverantwortlichen und der Vilsbiburger habe „kein triftiger Grund“ für eine Spielabsage vorgelegen, was man in Bad Aibling nicht nachvollziehen kann.

Danach folgte ein zweiwöchiger Lockdown, in dem auch kein Training stattfinden durfte. „Zum Ende des Lockdowns war der Kader verletzungsbedingt und durch 2G-Auflagen so weit dezimiert, dass ein Spielbetrieb nicht mehr möglich ist“, begründete das Fireballs-Management seine Entscheidung, das Team aus der 1. Regio abzumelden – ein Schritt, den die Aiblinger „sehr bedauern“. Sie sahen allerdings keine andere Chance mehr und stehen mit dem Rückzug zugleich als erster Absteiger fest.

Die sechs Spiele und sechs Niederlagen von Bad Aibling – eine davon wie erwähnt am grünen Tisch gegen Vilsbiburg – sind inzwischen aus der Wertung geflogen. Auch der Treuchtlinger 88:65-Sieg Ende Oktober in Bad Aibling. Die VfL-Baskets bleiben mit nunmehr vier Siegen aus vier Partien aber auf Rang zwei hinter dem Spitzenreiter BG Leitershofen/Stadtbergen (sieben Spiele, sieben Siege).

VfL am 8. Januar in Rosenheim

Weiter geht es für die Treuchtlinger Mannschaft um Trainer Stephan Harlander am kommenden Samstag, 8. Januar, auswärts beim punktlosen Schlusslicht SB DJK Rosenheim (19 Uhr, Gabor-Halle). Eine Woche später, am 15. Januar, um 17 Uhr sind die VfL-Baskets zu Gast beim TSV Unterhaching, ehe am Samstag, 22. Januar, um 19 Uhr das erste Heimspiel des neuen Jahres folgt. Gegner in der Turnhalle der Senefelder-Schule werden die Baskets Vilsbiburg sein.

Die weiteren Termine: 29. Januar, 15 Uhr: FC Bayern München III – VfL Treuchtlingen; 5. Februar, 19 Uhr: VfL Treuchtlingen – BG Leitershofen/Stadtbergen; 19. Februar, 19.30 Uhr: BG Leitershofen/Stadtbergen – VfL Treuchtlingen. Noch offen sind aktuell die Termine für die Treuchtlinger Nachholspiele in Vilsbiburg und Schwabing.

1. Regionalliga Südost

Die aktuelle Tabelle der Gruppe Süd

1. BG Leitershofen 7/0 625:522 14

2. VfL Treuchtlingen 4/0 376:310 8

3. MTSV Schwabing 4/3 567:583 8

4. Haching Baskets 3/4 618:631 6

5. Bayern München III 3/5 590:638 6

6. Baskets Vilsbiburg 2/5 636:613 4

7. SB/DJK Rosenheim 0/6 431:546 0

Fireballs Bad Aibling zurückgezogen

So geht‘s weiter

Samstag, 8. Januar, 19.00 Uhr

Rosenheim – VfL Treuchtlingen

Mittwoch, 12. Januar, 19.30 Uhr

MTSV Schwabing – BG Leitershofen

Samstag, 15. Januar, 17.00 Uhr

Haching Baskets – VfL Treuchtlingen

Keine Kommentare