19°

Donnerstag, 27.06.2019

|

Beim VfL Treuchtlingen schlägt's 13

Tabellenführer der A-Süd feierte im 13. Spiel den 13. Sieg – Auswärtserfolg des FCN - 15.11.2016 11:27 Uhr

Zweifacher Torschütze: Marco Beck (rechts) steuerte für den VfL Treuchtlingen zwei Tore zum 4:2-Erfolg gegen die SG Auernheim/Möhren bei. Der A-Süd-Spitzenreiter ist ohne jeglichen Punktverlust durch die Vorrunde gekommen. © Klaus Katheder


An einem von vielen Absagen geprägten Spieltag waren auch die weiteren Spitzenteams am Ball: Der Tabellenzweite Türk Gücü Eichstätt gewann mit 2:1 bei der DJK Workerszell, hat aber weiterhin sieben Punkte Rückstand auf den VfL. Gar neun Zähler sind es für den Rangdritten FC Nagelberg trotz des 3:1-Erfolges beim FV Obereichstätt.

VfL Treuchtlingen – SG Auernheim 4:2

Der VfL Treuchtlingen dominierte von Anfang an das Geschehen und erspielte sich in der ersten Halbzeit einige Torchancen. In der achten Minute setzte sich Ismail Aslan im gegnerischen Sechzehner durch und schoss den VfL zur 1:0-Führung. Zehn Minuten später legte Marco Beck nach und erhöhte auf 2:0. Nach dem Tor ließ der VfL die SG Auernheim/Möhren besser ins Spiel kommen und kassierte prompt das 2:1 durch Rene Schlierf.

Weitere Möglichkeiten der Gäste wurden entweder von VfL-Keeper Oliver Ruppert pariert oder neben das Tor platziert. Kurz vor der Pause fanden die „Grabener“ wieder ins Gleis. In der 44. Minute netzte Philipp Glöckl nach einem Solo den Ball zum 3:1 ein, und gleich danach erhöhte erneut Marco Beck nach Vorarbeit von Simon Haubner auf 4:1.

Weitere Nachrichten aus Altmühlfranken

In der zweiten Halbzeit gab weiter der VfL den Ton an, scheiterte bei seinen Chancen aber an SG-Keeper Marcel Potuczek oder schoss daneben. In der 75. Minute verkürzten die Gäste noch auf 4:2 durch Julian Graf, ansonsten ließ die Abwehr des Spitzenreiters und Herbstmeisters aber wenig zu. Einmal mehr wahrten die VfL-Kicker damit ihre lupenreine weiße Weste.

FV Obereichstätt – FC Nagelberg 1:3

Der FC Nagelberg hat in der Schlussphase des Spiels beim FV Obereichstätt noch den Sieg erzwungen: Die Gäste gingen kurz vor der Pause durch Daniel Uhlig mit 1:0 in Führung, doch gleich nach Wieder­anpfiff der zweiten Hälfte kassierten die Nagelberger durch Jürgen Wittmann das 1:1. Der FCN wollte allerdings unbedingt den Sieg, der auch gelang. Marcel Manger in der 80. und Peter Jahne in der 88. Minute machten den 3:1-Erfolg für den Tabellendritten gegen den Drittletzten perfekt. 

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg