24°

Samstag, 24.08.2019

|

Bodenplatte für Weißenburger Vierfachsporthalle entsteht

Der Bau des 11,3-Millionen-Euro-Projekts im Schulviertel schreitet voran - 13.08.2019 05:24 Uhr

Derzeit wird eifrig an der Bodenplatte für die neue Vierfachsporthalle mit Mehrzwecknutzung An der Hagenau in Weißenburg unmittelbar neben der Mogetissa-Therme und der Landkreis-Sporthalle gearbeitet. Der Bau des über elf Millionen Euro teuren Projekts schreitet in den Sommerferien gut voran und soll im Frühjahr 2021 fertig sein. © Foto: Robert Renner


Nachdem in den vergangenen Wochen eifrig im Untergrund gearbeitet wurde, entsteht derzeit die Bodenplatte für das 11,3-Millionen-Euro-Projekt. Am Baufeld waren bereits seit Mitte Februar umfangreiche Erdarbeiten im Gange. Seit Anfang Juli folgt jetzt der Hochbau.

Wichtig in Zeiten der Kirchweih: Der Gehweg zwischen der Straße An der Hagenau und dem Festplatz ist trotz der Baustelle offen, sodass ein Zuweg von den Parkplätzen im Schulweg zur Kirchweih gegeben ist.

Die Grundsatzentscheidung für den Bau wurde vor rund zehn Jahren getroffen. Was folgte, war ein langer Diskussionsprozess mit manchen Irrungen und Wirrungen. Nach vielen Jahren des Planens, Diskutierens und Verschiebens hatte der Stadtrat im März 2017 dann endlich eine Lösung gefunden, der die große Mehrheit des Gremiums zustimmte.

2014 hatte es noch eine relativ knappe 14:11-Mehrheit für den Bau einer Mehrzweckhalle mit fest eingebauter Tribüne und entsprechender Ausstattung für Sonderveranstaltungen mit bis zu 1000 Personen gegeben, damals mit geschätzten Kosten von zehn Millionen Euro. In der Folge war das Projekt aber immer wieder Knackpunkt in den Haushaltsberatungen. Vor allem die CSU, aber auch die Grünen votierten dagegen.

Konsenslösung

Zwischenzeitlich dachte Oberbürgermeister Jürgen Schröppel sogar über ein Ratsbegehren nach, um den Zwist zu befrieden. Dann aber fand sich die vor allem im Bereich der Mehrzweckausstattung deutlich abgespeckte Konsenslösung.

Die Baukosten sind derzeit mit 11,3 Millionen Euro veranschlagt. Wenn alles planmäßig läuft, wird die Vierfachhalle im Frühjahr 2021 fertig sein. Mit dem Bau, an dem sich auch der Landkreis beteiligt, geht ein lange gehegter Wunsch der Schulen, aber auch der Vereine in Erfüllung. Der Vertrag zwischen Landkreis und Stadt wurde bereits 2010 geschlossen. In der Folge entstand ein Gesamtraumprogramm, weil sowohl die Stadt Weißenburg als auch der Landkreis Bedarf an Sportstätten haben. 

Robert Renner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg