12°

Donnerstag, 25.04.2019

|

Brand in der Weißenburger Innenstadt: Zeugen gesucht

Hinter dem Feuer in der Schießgrabenmauer am Montag könnte Brandstiftung stecken - 20.03.2018 18:36 Uhr

Dichter Qualm sorgte am Montagabend für einen Feuerwehreinsatz mitten in der Weißenburger Innenstadt. An der Schießgrabenmauer war in einer Wohnung ein Feuer ausgebrochen. © Uwe Mühling


Die Weißenburger Feuerwehr rückte schnell mit rund zwei Dutzend Einsatzkräften und großem technischem Gerät an – unter anderem mit der Drehleiter. Die mit schwerem Atemschutz ausgerüsteten FFW-Leute suchten das Gebäude sofort nach Personen ab. In dem Haus befand sich aber offenbar niemand, sodass sich die Einsatzkräfte darauf konzentrierten, den Brand unter Kontrolle zu bekommen.

Vor Ort waren auch das Rote Kreuz und die Polizei, die die Ermittlungen aufnahm. Zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens gibt es aktuell noch keine Angaben. Der Brand sorgte durch die Lage des Brandortes in der Innenstadt unweit der katholischen Pfarrkirche St. Willibald für reichlich Aufsehen. Die Frauentorstraße wurde gesperrt und der Verkehr entsprechend umgeleitet.   

Jetzt sucht die Polizei Zeugen

Am Dienstag waren Ermittler des zuständigen Fachkommissariats der Kripo Ansbach vor Ort. So recht konnten sie sich den Hergang des Brandes aber wohl nicht erklären. Fakt ist, dass der Bewohner zum Zeitpunkt des Feuers nicht im Gebäude war. Und: "Ein technischer Defekt kommt eher nicht in Betracht", sagte Polizeisprecher Michael Petzold.

Gegen 15 Uhr teilten am Montag Anrufer der Einsatzzentrale Mittelfranken mit, dass aus einer Wohnung an der Ecke Frauentorstraße/Schießgrabenmauer starker Rauch dringe. Die Feuerwehr hatte den Brand im zweiten Obergeschoss rasch unter Kontrolle. "Hierbei gelang es, das Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude zu verhindern", lobt die Polizei und schreibt weiter: "Durch das Brandgeschehen kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden. Der Sachschaden wird auf circa 50 000 Euro geschätzt."

Daher sucht die Kripo nun nach Zeugen, die vor dem Eintreffen der Feuerwehr verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Sie sollen sich unter der Telefonnummer 09 11 / 21 12 33 33 melden.

Erst in der Nacht auf Sonntag stand in Langenaltheim eine Lagerhalle in Flammen.

Bilderstrecke zum Thema

Dichter Rauch: Brand in der Weißenburger Innenstadt

Heftiger Qualm drang aus einem Haus am Schießgraben mitten in der Weißenburger Innenstadt. Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei waren sofort vor Ort. Es gab keine Verletzte. Der Grund des Brandes ist unklar.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

  

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weißenburg, Weißenburg