Basketball-Regionalliga

Corona bremst die VfL-Baskets, Haching und das Topspiel aus

6.11.2021, 06:11 Uhr
Huhn im Anflug auf den Korb: In den bisherigen drei Spielen hat Claudio Huhn 62 Punkte für die VfL-Baskets erzielt (Schnitt: 20,66 pro Spiel). An diesem Samstag müssen der Treuchtlinger Führungsspieler und sein Team allerdings pausieren.
 

Huhn im Anflug auf den Korb: In den bisherigen drei Spielen hat Claudio Huhn 62 Punkte für die VfL-Baskets erzielt (Schnitt: 20,66 pro Spiel). An diesem Samstag müssen der Treuchtlinger Führungsspieler und sein Team allerdings pausieren.   © Uwe Mühling, WT

Grund für die Absage sind mehrere Corona-Fälle beim Gegner. Die Haching Baskets können deshalb nicht in der Turnhalle der Senefelder-Schule antreten. „Das ist eine vernünftige Entscheidung, das Risiko wäre zu groß“, findet VfL-Trainer Stephan Harlander. Spartenleiter (und Kapitän) Stefan Schmoll fügt hinzu, dass die Treuchtlinger natürlich in die Absage und Verlegung eingewilligt haben.

Beide drei Siege in drei Spielen

VfL gegen Haching, das wäre an diesem Wochenende das Topspiel in der 1. Regionalliga Südost, Vorrundengruppe Süd, gewesen. Beide Teams haben bislang ihre jeweiligen drei Spiele gewonnen. Treuchtlingen siegte zuletzt deutlich mit 106:77 gegen Rosenheim, Unterhaching setzte sich in der Verlängerung mit 120:117 in Vilsbiburg durch.

Wie Stefan Schmoll mitteilte, soll das Match nach Möglichkeit noch in diesem Jahr nachgeholt werden. Als Termin wird derzeit Freitag, 17. Dezember, anvisiert. Allerdings muss man abwarten, wie sich die Infektionslage und die Corona-Regelungen bis dahin entwickeln. VfL-Coach Harlander hatte schon vor Monaten Skepsis angemeldet, ob die Saison 2021/2022 regulär gespielt werden kann.

Erst einmal haben die Treuchtlinger an diesem Wochenende spielfrei. Weiter geht es laut Plan am Sonntag, 14. November, um 16 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei den Baskets Vilsbiburg. Am Samstag, 20. November, um 19 Uhr steht dann das nächste Heimspiel im Terminkalender, wobei der FC Bayern München III in der „Sene“ zu Gast sein wird. Am Samstag, 27. November, geht es zur BG Leitershofen, ehe am Samstag, 4. Dezember, bereits der Rückrundenstart in Schwabing folgt.

Keine Kommentare