Samstag, 28.11.2020

|

Corona in Altmühlfranken: neue Fälle

Weißenburg-Gunzenhausen ist mit einer Inzidenz von 34,83 hauchdünn am Grenzwert vorbeigeschrammt - 20.10.2020 15:34 Uhr

Hauchdünn ist der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen am Corona-Warnwert von 35 Infizierten pro 100 000 in sieben Tagen vorbeigeschrammt. Allerdings laufen Testungen in drei Klassen an der Pappenheimer Grundschule. 

12.09.2020 © imago-images


  Eine Lehrkraft hat sich an der Pappenheimer Grundschule mit Corona infiziert. Laut dem Weißenburger Gesundheitsamt befinden sich 54 Schüler und drei weitere Lehrer in Quarantäne.

Am Dienstag meldete das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vier neue Infektionen für den Landkreis. Damit erhöhte sich die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz auf 34,83. Der Grenzwert, ab dem verschärfte Maßnahmen gelten, liegt für Landkreise bei 35.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird dieser Wert in den nächsten Tagen für Weißenburg-Gunzenhausen überschritten. Da sich erst am Freitag und am Samstag vergangener Woche die Zahl der Infizierten deutlich erhöhte, fallen durch die Verschiebung des Sieben-Tage-Zeitraums nach vorne zunächst kaum alte Fälle aus der Statistik.

Corona-Ampel dürfte auf Gelb schalten

Bereits wenige Neuinfektionen können also die Corona-Ampel im Landkreis auf Gelb springen lassen. Derselbe Effekt könnte auch dazu führen, dass bei einem vergleichsweise moderaten Anstieg am Wochenende der Wert wieder unterschritten wird. Und zwar dann, wenn am Freitag und am Samstag die hohen Neuzugänge von vergangener Woche aus der Statistik fallen.

Allerdings wurden die strengeren Maßnahmen bei Landkreisen, die die 35er-Marke überschritten hatten, in anderen Fällen zunächst auch dann aufrechterhalten, wenn der Wert kurzfristig wieder unterschritten wurde.

Drei Klassen in Quarantäne

Eine Vielzahl von Tests werden noch in dieser Woche im Umfeld der Pappenheimer Grundschule durchgeführt. Dort hat sich eine Lehrkraft infiziert. Drei Kollegen sowie drei Klassen der Grundschule befinden sich ab sofort für den Zeitraum von 14 Tagen ab dem letzten Kontakt mit dem Infizierten in Quarantäne. Das teilte das Weißenburger Gesundheitsamt am Dienstag per Pressemitteilung mit. Bislang blieben die meisten Infektionsfälle in Schulen oder Kindertagesstätten allerdings ohne große Folgen.

 

+++Update: am Mittwochfrüh steht der Landkreis bei einem Inzidenzwert von 48,6+++Die Ampel steht nun auf Gelb, aber Rot ist nicht mehr weit weg+++

 

js

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg, Pappenheim