Dienstag, 22.10.2019

|

Dank an die Marathonhelfer „voller Leidenschaft“

Großes Abschlussfest in der Pflugsmühle – Meldestart für 2019 am 6. Dezember - 24.11.2018 06:20 Uhr

Herzliches Dankeschön an die Helfer: Beim abschließenden Team-Fest des Seenlandmarathons in der Pflugsmühle herrschte beste Stimmung und es gab auch einige schöne Preise zu gewinnen. © SLM


Der Marathon am Brombachsee gewinnt von Jahr zu Jahr an Beliebtheit. Einen wesentlichen Beitrag leisten dazu gewiss die engagierten Helfer. „Voller Leidenschaft sind sie, um allen Teilnehmern, Besuchern und Beteiligten beim Marathon am Brombachsee ein unvergessliches Event zu bieten“, findet Hauptorganisatorin Stephanie Somann.

Ob es nun darum geht, 2 500 Startersets zu packen und auszugeben, 100 000 Flyer zu verteilen, das Material von zwei 40-Tonnern ihrem Bestimmungsort zuzuordnen, auf- und abzubauen, die Strecken zu markieren und abzusichern, den Läufern 1 220 Kilo Obst, 5 000 Energieriegel und 46 000 Becher an einer von 14 Stationen zu reichen oder, oder, oder . . . Jede und jeder Einzelne der insgesamt über 420 Helfer/innen leistet einen wichtigen und wertvollen Beitrag und dieses Engagement kommt an.

„Nur gemeinsam ist unser Marathon am Brombachsee möglich. Auf unsere Unterstützer und Helfer ist Verlass. Dafür können wir uns gar nicht oft genug bedanken“, betont Stephanie Somann stellvertretend für das Orgateam. Als Zeichen des Dankes für den ehrenamtlichen Einsatz bekommt je­der Helfer ein exklusives T-Shirt und die Einladung zum Fest in der Pflugsmühle.

Bilderstrecke zum Thema

Seenlandmarathon 2017: Tag 2 gehörte den Langstrecklern

Marathon und mehr: Am zweiten Tag des Seenlandmarathons stand die klassische Distanz über 42,195 Kilometer im Mittelpunkt. Es gab aber auch einen Staffelwettbewerb, ein Schülerrennen, einen Hobbylauf, Nordic-Walking und den großen Halbmarathon. Alles in allem waren rund 2300 Teilnehmer, 430 Helfer und Hunderte von Zuschauern auf den Beinen.


In der gemütlichen Scheune und dem neu gestalteten Wintergarten kamen viele nun noch einmal zusammen. Das Pflugsmühlenteam verkös­tigte die Gäste, und im Hintergrund liefen die vielen Bilder des Seenlandmarathons 2018. Fast ein jeder konnte sich da wiederfinden und seine persönlichen Anekdoten zur Veranstaltung erzählen.

Auch eine große Tombola mit vielen wertvollen Preisen der Partner durfte nicht fehlen. Da freute sich etwa Andreas Egerer, Helfer der FFW Allmannsdorf, über einen Freistart zum Marathon 2019, und für die Pleinfelderin Marianne Plötner gab es eine Freifahrt mit dem Heißluftballon der Firma Verpa. Eigentlich hat sie Angst vor dem Fliegen, aber mit Ballon fährt man ja.

Unterdessen läuft längst die Planung für die nächste Auflage des Marathons am 21./22. September 2019. Die Anmeldung dazu öffnet am Ni­kolaustag, 6. Dezember. Alle Informationen gibt es unter www.seenlandmarathon.de; über die Homepage finden sich auch zahlreiche Fotos vom Helferfest.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pleinfeld