Das ideale Muttertagsfrühstück aus Altmühlfranken

26.4.2021, 11:53 Uhr
Muttertagsfrühstück to go: Das bieten die Landfrauen um Kreisbäuerin Helga Horrer (rechts) und ihre Stellvertreterin Inge Schuler als besondere Aktion an. Ab sofort kann man sich seine Tüte mit einem altmühlfränkischen Regional-Frühstück bestellen.

Muttertagsfrühstück to go: Das bieten die Landfrauen um Kreisbäuerin Helga Horrer (rechts) und ihre Stellvertreterin Inge Schuler als besondere Aktion an. Ab sofort kann man sich seine Tüte mit einem altmühlfränkischen Regional-Frühstück bestellen. © Foto: Jan Stephan

Bis das Virus kam und der Sache bereits im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung machte. Öffentliche Treffen waren nicht. Aber: Was echte Landfrauen sind, die lassen sich von Kleinigkeiten wie einer weltumspannenden Pandemie nicht zweimal in die Suppe spucken . . . Also organisierte man das Präsenz-Frühstück auf dem Bauernhof kurzerhand zu einem dezentralen Event um und dockte es an den Muttertag an.

Jetzt ist daraus ein Aktiv-Frühstück in der To-go-Tüte mit ausschließlich regional produzierten Lebensmitteln von Direktvermarktern aus der Landwirtschaft geworden. Eine so gute Idee, dass man sich gleich wünscht, dass es solche kompakt gepackten Regional-Lebensmitteltüten auch dauerhaft geben würde.

Aber das ist eine andere Sache. Das To-go-Frühstück auf Landfrauenart kann man ab sofort telefonisch unter 09141/86 20 - 1 11 bestellen. Es kostet 24 Euro und enthält zehn Produkte für das perfekte Frühstück zum Muttertag. Milch, Saft, Honig, Marmelade, Eier, Joghurt, Schnittkäse, Frischkäse, Wurst und eine fertige Backmischung samt Anleitung für fünf Semmeln.

"Ein bisschen was, muss man schon noch machen"

Und damit nicht genug: "Es wird auch ein kleiner Blumengruß drin sind, denn zu einem perfekten Muttertagstisch gehört auch eine Tischdekoration", wie Helga Horrer, die Kreisbäuerin, und Inge Schuler, ihre Stellvertreterin, feststellen. Die beiden tatkräftigen Frauen halten auch fest, dass es sich in der To-go-Tüte um ein Aktiv-Frühstück handelt. "Ein bisschen was machen muss man schon noch", so Horrer grinsend.

Aber der fertigen Backmischung liegt eine Gebrauchsanweisung bei und in einer halben Stunde kann man die goldbraunen, selbst gebackenen Muttertagswecken aus dem Ofen holen. "Und, was man mit den Eiern anstellt, das bleibt jedem selbst überlassen. Rührei, hartgekocht, Spiegelei . . ."


Leckere Brotzeit von den Landfrauen


Die Landfrauen haben im Übrigen an alles gedacht. Während der Vater die Backmischung zur Semmel macht, können die Kinder mit den ebenfalls mitgelieferten Buntstiften noch schnell ein Bild zum Muttertag malen. Ziemlich clever ausgedacht.

Abholen kann man die fertig abgepackte Tüte einen Tag vor Muttertag, am Samstag, 8. Mai, an drei Abholstationen in Pfofeld, Hüssingen und Gersdorf. Die Zahl der Tüten ist limitiert, deshalb lohnt es sich, schnell zu sein. Gezahlt wird bar vor Ort.

Regional produziert

Beteiligt an der Frühstückstüte sind unter anderem Moarbauer Milch aus Pfofeld, Sandseer Honig aus Mischelbach, das Schlossgut Polsingen, Hesselberger, die Bergmühle bei Bechthal und einige andere Direktvermarkter.

Ziel der Aktion ist es, die Verbraucher auf die Vielfalt regional produzierter Lebensmittel hinzuweisen, die es in Altmühlfranken gibt, und auf den Wert der bäuerlichen Lebensmittelproduktion. "Wir als Landfrauen haben damit nichts anderes als Arbeit", erklärt Helga Horrer. "Das ist ein reiner Selbstkostenpreis."

Hier kann bestellt werden

Bestellt werden kann die Frühstücks-Tüte zum Muttertag ab sofort telefonisch unter 09141/8620-111 im Büro des Bayerischen Bauernverbands in Weißenburg. Die Zahl der Tüten ist limitiert, ihr Inhalt kann variieren. Bestellungen können bis spätestens 6. Mai aufgegeben werden.

Keine Kommentare