10°

Montag, 21.10.2019

|

Das war ein super Sommer in Altmühlfranken

Die Freibäder im südlichen Mittelfranken sind mit der Saison recht zufrieden - 08.09.2019 07:50 Uhr

Wegen des überwiegend guten Wetters waren die Freibäder in diesem Jahr gut gefüllt. Im Limesbad wurde sogar ein Tagesrekord geknackt. © Archivfoto: Markus Steiner


Seit Donnerstag, 5. September, hat das Langenaltheimer Freibad schon zu. Geöffnet hatte es ab Mai. Das Kinderbecken und das 580 Quadratmeter große Schwimmerbecken mit einem Ein- und einem DreimeterSprungturm lockten dieses Jahr rund 22 000 Besucher an. Das Bad bietet neben den Bademöglichkeiten einen Grillplatz am Großgrill und ein Freilandschach an.

Aus der Reihe der klassischen Freibäder fällt Treuchtlingen. Das Familien- und Aktivbad hat ganzjährig von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Ab Mai öffnet dann auch der Außenbereich. Von 9 bis 20 Uhr bietet ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche und ein Schwimmerbecken ausreichend Platz zum Entspannen und Sporttreiben. Der Außenbereich hat noch mindestens bis Sonntag, 15. September, geöffnet. Falls der September ein Goldener Herbst wird, mit milden Temperaturen, verschiebt sich die Schließung noch weiter nach hinten, teilte die Altmühltherme auf Anfrage unserer Zeitung mit. Durch die Kombination von Hallen- und Freibad punktet Treuchtlingen ganzjährig bei den Besuchern. Da das Hallenbad das ganze Jahr über geöffnet hat, kann man auch an einem verregneten Sommertag seine Bahnen drehen.

28 000 Besucher in Pappenheim

Während der großen Hitze im Juni und Juli zog es die Besucher dann aber doch eher in die anderen Freibäder des Landkreises. Wie beispielsweise nach Pappenheim. Die rund 28 000 Besucher dieses Jahr sind für das Pappenheimer Bad durchschnittlich. Im vergangenen Jahr waren es sogar 33 000. Das Pappenheimer Freibad bietet eine 40 000 Quadratmeter große Liegewiese mit zwei Beachvolleyballfeldern, Tischtennisplatten, Torwandschießen und Kinderspielplatz und ausreichend Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Tag. Es gibt ein Schwimmerbecken, ein Nichtschwimmerbecken mit einer 60-Meter-Großrutsche und das mit einem Sonnensegel überdachte Planschbecken für die kleinen Gäste.

Das Freibad in Pappenheim hat jedes Jahr ab Mai geöffnet. Beendet wird die Badesaison am Samstag, 14. September, um 13 Uhr. Heuer fanden dort die Bayerischen Schwimmmeisterschaften statt, die der Polizeisportverein Eichstätt am 13. und 14. Juli veranstaltete. Über 300 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Russland und Serbien schwommen um die Wette.

Das Waldbad in Pleinfeld haben heuer 33 000 Leute besucht. Momentan hat es noch geöffnet, die Schließung ist für Sonntag, 22. September, vorgesehen. Bei schlechtem Wetter, wird das Bad eventuell auch schon eher geschlossen, teilte Schwimmmeister Oliver Jäger auf Anfrage mit. Die verschiedenen Becken mit Schaukelbucht, Breitrutsche oder Massagedüsen laden noch täglich von 10 bis 19 Uhr zum Planschen ein.

Die meisten Besucher dieses Jahr konnte das Limesbad in Weißenburg verzeichnen. Am Donnerstag, 26. Juni, wurden rekordverdächtige 2707 Besucher gezählt. Knapp 58 000 Leute kamen in dieser Saison zum Baden. Letztes Jahr lief es sogar noch besser, 2018 beliefen sich die Besucherzahlen auf circa 67 000, bei durchschnittlich 1400 Besuchern pro Tag.

Letzter Badetag: 8. September

Kein Wunder: Das Limesbad bietet mit seinen fünf separaten Becken viel Abwechslung. Es gibt ein Erlebnisbecken mit Stömungskanal und einer 70 Meter langen Rutsche, eine Sprunganlage mit einem Ein-, Drei- und Fünfmeter-Turm, ein Sport-, ein Entspannungs- und ein Kinderbecken. Das Bad hat von Mai bis September geöffnet. Sonntag, 8. September, ist der letzte Badetag für diese Saison.

Der Sommer 2019 war, trotz eines durchwachsenen Mai und August, für die Freibäder in der Region ein Erfolg. Vor allem für das Weißenburger Limesbad, das einen neuen Tagesbesucherrekord knacken konnte.

 

LISA KRÜGER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg, Treuchtlingen, Pleinfeld