15°

Samstag, 30.05.2020

|

Das Weißenburger Kino von zuhause aus besuchen

Über das Internet kann man dem Kino vor Ort helfen und einen Filmabend auf der Couch verbringen. - 10.04.2020 13:14 Uhr

Auch das Weißenburger Kino ist geschlossen und hat damit zu kämpfen, dass es keine Besucher mehr hat. Man kann ihm aber von der heimischen Couch aus helfen. © Foto: Jan Stephan


Dank staatlicher Soforthilfen, die im Falle des Freistaats auch bereits überwiesen seien und der Verhandlungsbereitschaft vieler Partner des Kinos sei man solide aufgestellt, erklärt Pahlig. "Wir halten das schon noch ein bisschen aus, aber es tut natürlich schon weh."

Umso besser, wenn in diesen dürren Zeiten dann zumindest ein bisschen Unterstützung kommt. Und die kann im Moment vor allem über den Online-Kauf von Gutscheinen oder eben über Kino on Demand erfolgen. In einer Kooperation von Filmverleihern und Lichtspielhäusern teilt man sich die Einnahmen aus dem Angebot und versucht so gemeinsam durch die Krise zu kommen.

Für den Nutzer ist zudem der erste Film im Prinzip auch noch kostenlos. Denn: wer sich bei Kino on Demand anmeldet und den ersten Film für knapp fünf Euro ausleiht, erhält einen Gutschein für das Weißenburger Kino in Höhe von fünf Euro. Den nächsten Gutschein gibt es dann nach dem fünften angesehenen Film. Eine monatliche oder jährliche Grundgebühr gibt es für das Abo nicht, es werden nur die Filme bezahlt, die man wirklich ansieht.

Filme für die Familie

Das Angebot besteht aus einigen aktuellen Kinoproduktionen, qualitätsvollen Kinderfilmen und einer Vielzahl von Arthouse-Produktionen. Extra für Familien hat man in der Kategorie Quarantäne-Kino für Kinder eine Reihe von Filmen zusammengestellt. Außerdem findet sich eine große Auswahl preisgekrönter Dokumentationen auf dem Portal.

Um das Angebot nutzen zu können, muss man auf die Seite www.
kino-on-demand.com gehen, sich anmelden und einen Film abrufen. Man wird dann gefragt, von welchem Kino man den Film leihen will, und kann dann das Weißenburger Kinocenter auswählen. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte oder Paypal. Im Netz gibt es im Übrigen noch
eine weitere Möglichkeit, seinem Stammkino unter die Arme zu Greifen.

Auf http://hilfdeinemkino.de kann man sich Werbespots anschauen, die sonst im Kino gelaufen wären. Auch auf dieser Seite kann man ein Kino anwählen, das die Vergütung für die Werbung bekommt. Das Weißenburger Haus beteiligt sich auch an dieser Aktion.

JAN STEPHAN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg