Donnerstag, 21.11.2019

|

Den Fasching in den Genen

Jessica und Tobias Schwimmer regieren ab Sonntag in Ellingen - 12.01.2018 11:55 Uhr

Hannah, Jessica, Tobias und Nils (von links): So heißen heuer die Ellinger Prinzessinnen und Prinzen, die die Karnevalisten regieren. Am kommenden Samstag ist in Ellingen der Inthronisationsball, auf den alle hinfiebern. © Markus Steiner


Namen, die den Narren bestens vertraut sind. Denn die Familien Gun und Großmann sind im Ellinger Karneval seit vielen Jahren feste Größen. Alex Gun, der Vater von Hannah Gun, ist aktuell der Vorsitzende der Ellinger Karnevalsgesellschaft. Und auch durch Nils Adern fließt karnevalistisches Blut: Bereits sein Vater und sein Opa waren Faschingsprinzen und Mutter Nadja trainiert die Tanzma­riechen.

Wenn man weiß, dass Jessica Schwimmer eine geborene Morgott ist und aus Ellingen stammt und ihr Vater lange Jahre Vorstand der KaGe Ellingen war, dann erübrigt sich die Frage, wie man ausgerechnet auf die 28-Jährige als Prinzessin kam. Aus dem Grund mussten General-Hofmarschall Werner Knoll  und Alex Gun auch gar  keine große Überzeugungsarbeit leis­ten, wie Präsident Siggi Stöbich jun. verriet: „Die sind einfach mit einer Flasche Jacky-Cola angerückt und haben beide überredet.“ Bei Jessica habe es gerade einmal zweieinhalb Sekunden gedauert, bis die gelernte Bilanzbuchhalterin, die in einer Steuerkanzlei arbeitet, ihr Ja-Wort gab. Ihr Mann Tobias, der in Ansbach Polizist ist, musste etwas länger überlegen, wurde dann aber von seiner Frau schnell überzeugt.

An der Haustür überrumpelt

Die Überrumplungstaktik, die bereits im Oktober vor der Schwimmerschen Haustür praktiziert wurde, hat sich Stöbich zufolge bestens bewährt: „Man muss gleich mit der Tür ins Haus fallen.“ Langwierige Überredungsversuche am Telefon könne man sich dagegen sparen, weiß der oberste Karnevalist, der mit dem amtierenden Prinzenpaar höchst zufrieden ist: „Wir sind sehr glücklich, dass wir mal wieder ein Paar aus den eigenen Reihen gefunden haben.“

Kein Wunder: Beide sind begeisterte Tänzer. Jessica tanzt seit ihrer Jugend im Schautanz mit, ist stellvertretender Kassier bei der KaGe Ellingen und hat aktuell noch das Amt des Tills inne. Das muss aufgrund ihrer Verpflichtung als Prinzessin in dieser Session aber erst einmal pausieren und wird von Yvonne Kahn und Claudia Stretz übernommen.

Alles ist also bestens organisiert, um eine erfolgreiche Faschings-Session über die Bühne zu bringen. Die Inthronisationsrede steht schon. Der Inhalt wird natürlich noch nicht verraten. Jessica ließ sich nur eines verraten: „Es geht heuer um das Thema Tanzen.“ Das Kinderprinzenpaar Hannah und Nils gab sich beim Ortstermin nicht ganz so zugeknöpft und war sogar bereit, dem Reporter ihr Gedicht aufzusagen, das einiges über ihre Liebe zum Fasching verrät. So ließ die sechsjährige Hannah verlauten, dass ihr der Nils deshalb gefällt, weil er immer lacht. Der Siebenjährige wiederum gestand, dass er sich die Erstklässlerin vor allem deshalb angelacht habe, weil sie die Tochter vom Vorstand ist.

Lacher sind garantiert

Lacher sind also garantiert, wenn das Kinderprinzenpaar sich bei der Inthronisation die Ehre gibt und beweist, dass man sich in Ellingen auch 55 Jahre nach der Gründung der Karnevalsgesellschaft keine Sorgen um den Narren-Nachwuchs zu machen braucht. Vom Kinderprinzen Nils kann sogar Präsident Siggi Stöbich noch etwas lernen. Denn der Kleine weiß, wie man Frauen selbst am Telefon von sich überzeugen kann, und hat Hannah ganz einfach mit einer Frage herumgekriegt: „Willst Du meine Prinzessin sein?“ Welche Frau kann da schon Nein sagen?

Weitere Nachrichten aus Altmühlfranken

Markus Steiner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ellingen, Wachstein