Der Pappenheimer Maibaum wurde zur Ersatzbank

6.5.2021, 11:40 Uhr
Der Pappenheimer Maibaumverein hat aus dem Maibaum des Jahres 2019 eine Bank gebaut, die nun den Marktplatz ziert. Unser Bild zeigt Vorsitzenden Simon Schleußinger mit Heinrich Herzner, Moritz Herzner und 3. Vorsitzenden Felix Herzner (v. li.).

Der Pappenheimer Maibaumverein hat aus dem Maibaum des Jahres 2019 eine Bank gebaut, die nun den Marktplatz ziert. Unser Bild zeigt Vorsitzenden Simon Schleußinger mit Heinrich Herzner, Moritz Herzner und 3. Vorsitzenden Felix Herzner (v. li.). © Foto: Maibaumfreunde Pappenheim

Weil aufgrund der Pandemie in diesem Jahr erneut ein Fest zum Aufstellen des Maibaums nicht möglich war, überlegten die Verantwortlichen im Maibaumverein, was man stattdessen tun könne. "Eine Aktion, die sowohl für alle ist als auch gleichzeitig die Verbindung zum Maibaum aufzeigt."

Herausgekommen ist die Idee, die "Maibaum Ersatzbank" zu bauen und sie auf den Pappenheimer Marktplatz zu stellen. "Glücklicherweise haben wir den Maibaum aus dem Jahr 2019 trocken gelagert und im gesamten Stamm aufgehoben", schildert der Verein in einer Pressemitteilung. Praktischerweise hatten die Vereinsmitglieder den Stamm vor zwei Jahren in Rot und Weiß bemalt. Das sorgt nun für eine pfiffige Optik.

Die Idee kam super an

Zwei Mitglieder erklärten sich bereit, die Umsetzung zu übernehmen. An vier Abenden haben sie in feiner Handarbeit die Bank gefertigt. Am Schluss wurde sie mit einem Bootslack veredelt, um sie so lange wie möglich genießen zu können. Die Bank wurde mit einem großen Schild "Maibaum Ersatzbank 2021" und einem kleineren "Erbaut aus dem Maibaum 2019" und dem Logo des Vereins versehen.

Zum 1. Mai stellte der Maibaumverein die Bank schließlich auf dem Marktplatz auf. "Die Reaktionen der Pappenheimer Bevölkerung waren großartig", heißt es nun in der Pressemitteilung. "Wir bekamen sowohl auf unserer Facebook-Seite als auch privat eine wahnsinnig tolle Resonanz zu unserer Bank."

Keine Kommentare