Samstag, 16.11.2019

|

zum Thema

Die VfL Baskets als Studienprojekt

Der Weißenburger Student Bastian Mühling, hat sich intensiv mit den Treuchtlinger Korbjägern befasst - 01.03.2018 08:47 Uhr

KÖRPERLOSES SPIEL? Justin Smith (links, Jena) und Tim Eisenberger (rechts, Treuchtlingen), zwei absolute Topspieler der 1. Basketball-Regionalliga, zeigten zuletzt beim Gerangel unterm Korb eher das Gegenteil. © Uwe Mühling


Doch zunächst zur Lage in der 1. Regio: Oberhaching und Gotha II siegten erneut und führen weiterhin mit 34 Punkten die Tabelle an. Gleich dahinter folgen die Treuchtlinger (32), und auch die Baskets Vilsbiburg sind noch gut im Rennen (30 Zähler, ein Spiel weniger). Im Titelrennen ist noch vieles drin, zumal das Führungsquartett noch mehrfach gegeneinander antreten muss, so auch an diesem Samstag, 3. März, wenn Vilsbiburg um 18.30 Uhr den VfL empfängt.

Die erwähnten verrückten Ergebnisse und Spiele lieferten sich am vergangenen 20. Spieltag andere Teams. Allen voran die mittelfränkischen Rivalen Ansbach und Herzogenaurach. Nach dramatischem Spielverlauf stand erst nach der zweiten fünfminütigen Verlängerung der Sieger fest – Ansbach lag mit 107:106 hauchdünn vorne. Nach 40 Minuten hieß es 83:83. Die erste Overtime endete 10:10, die zweite ging mit 14:13 an Ansbach.

Einen Rekordsieg gab es zudem in München, wo der Tabellensechste Hellenen das Schlusslicht aus Zwickau mit 148:84 aus der Halle fegte. Bei den „Griechen“ trumpften vor allem Jermaine Lippert (45 Punkte) und Omari Knox (38) mächtig auf. Knox gelangen satte zehn Dreier bei 14 Versuchen. Lippert traf acht von elf Dreiern.

Weitere Nachrichten aus Altmühlfranken

Baskets an der Uni Eichstätt

Die VfL-Baskets sind derweil zum Studienprojekt geworden: Bastian Mühling, Journalistik-Student in Eichstätt und freier Mitarbeiter unserer Zeitung, hat sich intensiv mit den Treuchtlinger Korbjägern befasst und eine umfangreiche Website erstellt. In Form von Fotos, Reportagen, Videos, Texten und Grafiken finden sich zahlreiche Informationen und auch Unterhaltsames über den VfL, dessen Geschichte, seine Fans, Trainer Stephan Harlander und natürlich über die Spieler, die in Steckbriefen einzeln vorgestellt werden.

Auch ein Interview mit dem Vater der Treuchtlinger Erfolge, dem langjährigen Abteilungsleiter Josef Ferschl, gehört dazu. Zu finden ist das Online-Projekt des 19-jährigen Weißenburgers unter folgendem Link: https://vflbasketsontour.wordpress.com. Unter dieser Adresse kann man sich dann durchklicken und viel Inte­ressantes entdecken.

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen