U21 der Weißenburger Bühne

Ein folgenreicher Rollentausch

18.7.2021, 14:35 Uhr
Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
1 / 9
Anja Michel führte nicht nur zusammen mit ihrer Tochter Sophia Tiede Regie, sie gab auch noch die Erzählerin, die die kleineren Theaterbesucher durch das Stück führte.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
2 / 9
Unter seinem Vater John Canty (Edi Ammersdörfer) hat Tom (Simon Schock) wenig zu lachen. Der Vater schickt ihn zum Betteln und prügelt ihn regelmäßig.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
3 / 9
Bei der ersten Begegnung lädt Prinz Edward (Hugo Schindhelm) den Bettler Tom Canty (Simon Schock) auf das Schloss ein.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
4 / 9
Die beiden stellen fest, wie ähnlich sie sich sehen und wie gern sie einmal so wären wie der andere. Rasch ist der Rollentausch beschlossene Sache.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
5 / 9
Selbst König Georg VIII (Manuel Adacker) merkt nicht, dass er gar nicht seinen Sohn, sondern einen Bettler von der Straße vor sich hat.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
6 / 9
Di Hofdamen (Jule Engelhardt, Hannah Alberter und Mara Hüttinger) wundern sich doch sehr über den Gedächtnisverlust von Prinz Edward.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
7 / 9
Der echte Prinz ist inzwischen auf der Straße gelandet und findet in Miles Hendon (Tom Teufel) einen Freund, der ihn beschützt.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
8 / 9
Weil er dauernd erzählt, dass er der wahre König von England sei, zieht der Prinz im Bettleroutfit viel Ärger auf sich. Auch Haupthahn (Melanie Auernhammer) ist nicht gut auf ihn zu sprechen.

© Robert Maurer, NN

Weißenburger Bühne, U21, Prinz und Bettelknabe, Bergwaldtheater
9 / 9
Die Krönung von Tom zum neuen König von England steht bevor. Doch wirklich wohl fühlt er sich in seiner neuen Rolle schon lange nicht mehr.

© Robert Maurer, NN