Montag, 11.11.2019

|

Feuer in Maschinenhalle: 500 Schweine bei Pleinfeld gerettet

Sachschaden beläuft sich auf rund 500.000 Euro - 17.10.2019 12:12 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Feuer in Scheune: 500 Schweine bei Pleinfeld gerettet

Am Mittwochabend entdeckte ein Zeuge im Pleinfelder Ortsteil Sankt Veit Flammen, die aus der Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs schlugen. Rund 150 Einsatzkräfte konnten das Übergreifen auf einen benachbarten Stall verhindern, in dem sich 500 Schweine befanden. Alle Tiere konnten gerettet werden. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 500.000 Euro.


Es war ein Flammeninferno, auf das die Einsatzkräfte der Feuerwehr bei ihrem Eintreffen blickten: Zwischen den Pleinfelder Ortsteilen St. Veit und Walkerszell brach am Mittwoch kurz nach 20 Uhr ein Feuer in der Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs aus. Ein Zeuge hatte gegen 20.35 Uhr Geräusche gehört und die Flammen entdeckt, die bereits aus dem Gebäude schlugen.

Als rund 150 Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand die Scheune bereits in Vollbrand. Die Feuerwehrleute konnten den Brand in einem stundenlangen nächtlichen Einsatz unter Kontrolle bringen, bevor das Feuer auf einen benachbarten Schweinestall übergreifen konnte. Dort waren 500 Tiere untergebracht. Sie konnten allesamt gerettet werden, Personen kamen ebenfalls nicht zu Schaden.

Die Halle und Getreidesilos brannten indessen vollständig nieder. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 500.000 Euro. Warum das Feuer ausbrach ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Ansbach übernimmt die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


tok

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: St Veit, Walkerszell, St Veit