Fünf Verletzte bei Doppelfeuer in Wettelsheim

pm

Treuchtlinger Kurier

12.3.2017, 10:47 Uhr

© FFW Treuchtlingen

© FFW Treuchtlingen

In der Nacht zum Sonntag (12. März) gegen 1.50 Uhr erhielt die Polizei die erste Meldung über ein Feuer in der Wettelsheimer Marktstraße. Ein 36-jähriger Montagearbeiter, der mit vier Kollegen in einem dortigen Gäs­tehaus übernachtete und schon etwas über den Durst getrunken hatte, hatte seinen noch heißen Einweggrill von der Terrasse in die Wohnung und dort unter einen Holztisch gestellt. Dieser fing nach einiger Zeit Feuer. Die Arbeiter konnten den Brand jedoch bis zum Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. Die Brandschützer brachten nur noch Tisch und Grill ins Freie.

© FFW Treuchtlingen

Knapp zwei Stunden später ging dann bei der Leitstelle vom selben Ort erneut Feueralarm ein. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, stand diesmal bereits das gesamte Erdgeschoss des Gästehauses in Brand. Die fünf Montagearbeiter hatten das Gebäude gerade noch rechtzeitig verlassen können, zogen sich aber alle leichte Rauchvergiftungen zu und wurden zur Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehren aus Wettelsheim und Treuchtlingen löschten das Feuer. Am Gästehaus entstand laut Polizei ein Schaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache führt nun die Kriminalpolizei, die „zumindest von fahrlässiger Brandstiftung“ ausgeht.