12°

Montag, 27.05.2019

|

Geländewagen verliert Anhänger in Weißenburg und kippt um

Gefährt krachte mit Wucht gegen das Heck eines geparkten Kleinbusses - 05.05.2019 16:16 Uhr

Kräftiger Impuls: Nach dem sich der Anhänger vom Auto verabschiedet hatte, kippte das Zugfahrzeug um und blieb auf der Fahrerseite liegen. © Weißenburger Tagblatt


Ein 44-jähriger Weißenburger war mit seinem Geländewagen samt Anhänger auf der Niederhofener Straße stadteinwärts unterwegs, mit an Bord hatte er seinen Vater. Etwa in der Mitte zwischen den Einmündungen in die Heinrich-Stöhr- und in die Berliner Straße sprang der Transportanhänger plötzlich von der Kupplung.

Die Folgen: Der Anhänger schoss nach rechts von der Fahrbahn und krachte mit Wucht gegen das Heck eines in einer Parkbucht abgestellten Kleinbusses. Zudem reichte wohl der Impuls des um die Kupplung gelegten Sicherungsseils für die Auflaufbremse des Anhängers aus, um auch das Zugfahrzeug aus der Bahn zu werfen. Der kleine Geländewagen schleuderte, kippte um und blieb auf der Fahrerseite auf der Niederhofener Straße liegen.

Mit Wucht getroffen: Der entfesselte Anhänger krachte gegen diesen in einer Parkbucht in der Niederhofener Straße abgestellten Kleinbus. © Weißenburger Tagblatt


Helfende Anwohner

Ersthelfer befreiten die beiden Männer, die unverletzt blieben, aus dem Auto. Sie holten dazu eine Haushaltsleiter, um die zwei über die Beifahrertür aus dem Wagen zu bekommen, und kümmerten sich um die sichtlich erschrockenen Männer. Die Polizei Treuchtlingen wurde zu der Unfallstelle beordert, weil alle ihre Weißenburger Kollegen gerade im Einsatz waren. Die Beamten sicherten die Unfallstelle ab, nahmen die Daten auf und verständigten einen Abschleppdienst, der den Geländewagen wieder auf die Räder stellte und abtransportierte.

Die Streifenbesatzung schätzte den Sachschaden auf rund 30.000 Euro, denn neben dem Geländewagen wurden auch der Kleinbus erheblich am Heck und an der Fahrerseite sowie der Autoanhänger beschädigt. Was der Grund für das Lösen des Anhängers von der Kupplung war, blieb am Unfallort noch offen.

Ungeachtet dessen, ging der Unfall aber gerade einmal noch glimpflich ab. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn der Anhänger anstatt des in einer Parkbucht abgestellten Kleinbusses Passanten, am Gehsteig, spielende Kinder oder einen Radfahrer getroffen hätte.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

ROBERT RENNER

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weißenburg