Großes Römerfest in Weißenburg

29.8.2019, 05:36 Uhr
2000 Jahre durch die Zeit: Am Wochenende haben die Römer auf dem Weißenburger Kastellgelände wieder das Sagen. Unter anderem kann man beispielsweise eine Weihezeremonie (unser Bild) miterleben. Aber auch antike Kampftechniken kann man sich anschauen.

2000 Jahre durch die Zeit: Am Wochenende haben die Römer auf dem Weißenburger Kastellgelände wieder das Sagen. Unter anderem kann man beispielsweise eine Weihezeremonie (unser Bild) miterleben. Aber auch antike Kampftechniken kann man sich anschauen. © Foto: Jürgen Steppan

Neben beeindruckenden Reitervorführungen, einer Weihezeremonie oder dem feierlichen Gelöbnis der Soldaten informieren die Darsteller auch über das Leben der Pferde in der Antike sowie über den modernen Umgang mit Pferden, Ponys und Maultieren für Jung und Alt. Die Museen Weißenburg, die Veranstalter des Römerfestes sind, versprechen "fulminante Shows" und bunte Tanzeinlagen mit den Tänzerinnen der Gruppe "Danza Antica", die einmal mehr extra aus Italien nach Biriciana kommen.

Auf dem Kastellgelände gibt es heuer gleich mehrere sogenannte "Event-Areas": Da gibt es den Campus im Südosten, auf dem das Legionärstraining, Schaukämpfe und Weihezeremonien stattfinden. Im Nordosten liegt das Hippodrom, wo die römische Reiterei trainiert und Pferde, Ponys und Maultiere bestaunt werden können.

Vor dem Nordtor befindet sich die Straße der Händler, Handwerker und Museen. Hier können sich die kleinen und großen Besucher mit römischen Devotionalien und selbst gebastelten Kunstwerken die Zeit bis zur nächsten Darbietung verkürzen. Im Süden lagern die römischen Truppen und zeigen stolz ihre Ausrüstungen und das Lagerleben. Hier zeigt auch der eine oder andere Legionär, wie schwer seine Ausrüstung ist, und lädt die jüngeren und älteren Herren zum gemeinsamen Training ein. Damen können zusehen, wie eine originalgetreue römische Hochsteckfrisur entsteht.

Neben den verschiedensten Mitmachaktionen, wie zum Beispiel das Basteln von Mosaiken, Sonnenuhren oder Votivblechen, spannenden Geschichten im Mythenzelt oder kulinarischen Kostproben, wird natürlich auch in diesem Jahr wieder bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Neben der Fürst Carl Brauerei serviert das Museumscafé Meyer römische Spezialitäten und es gibt Baumstriezel, Lángos und natürliche auch fränkische Spezialitäten.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das große Römerfest bekommen die Gäste bereits am Freitagabend ab 20 Uhr in den Römischen Thermen. Hier gibt es einen Vortrag und eine Verkostung zum Thema "Wein der Römer" mit dem Ammianus Verlag sowie atemberaubende Tanzeinlagen der italienischen Gruppe "Danza Antica", die inmitten der außergewöhnlichen Kulisse der Römischen Thermen auftritt.

InfoDie Tickets für den Vortrag mit Verkostung gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Buchhandlung Meyer für fünf Euro pro Person. Der Eintritt zum Römerfest am Samstag oder Sonntag kostet vier Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene, das Familienticket kostet 15 Euro. Das Kastellgelände ist am Samstag von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter folgender Adresse: www.museen-weissenburg.de.

Keine Kommentare