In Treuchtlingen ist ein Abstruses Flugblatt in Umlauf

Hubert Stanka

Treuchtlinger Kurier

24.2.2015, 15:24 Uhr
Am besten gleich in den Papierkorb: irreführendes Flugblatt in Umlauf.

Am besten gleich in den Papierkorb: irreführendes Flugblatt in Umlauf. © TK

„Achtung – Betrugsgefahr“ ist das Flugblatt überschrieben, das angeblich von „Ihrem Bürgeramt“ kommt. Um es vorweg zu nehmen: Vom „Bürgeramt“, sprich der Stadtverwaltung, kommt es nicht. Dort hat man die Sache der Polizei übergeben, die nun ihrerseits ermittelt, ob Amtsanmaßung oder andere Straftaten in Frage kommen.


Gewarnt wird in dem Schreiben vor falschen Personalausweisen, die angeblich im Umlauf seien. Die Bürger sollten umgehend ihren eigenen Personalausweis prüfen. In den vermeintlich falschen Dokumenten würde lediglich „Name“ stehen und nicht „Familienname“.


Diese Aussage ist natürlich völliger Quatsch. Denn sollte das stimmen, wären sämtliche in Deutschland ausgegebenen Personalausweise „falsch“. Die Warnung, dass man sich mit der Verwendung ungültiger Ausweisdokumente strafbar mache, soll wohl Angst und Verunsicherung schüren. Man solle sich auf alle Fälle unverzüglich bei seinem „Bürgeramt“ melden, heißt es in dem Machwerk.


Nun kann man vorerst nur erahnen, welcher Zweck hinter dem dubiosen Flugblatt steckt. Die Aussagen, die darin getroffen werden, sind sinngleich mit Behauptungen in rechtsextremen Internet-Blogs. In diesen wird häufig die rechtliche Existenz der Bundesrepublik Deutschland angezweifelt. Da das Flugblatt in exakt gleicher Aufmachung aktuell in verschiedenen Teilen der Republik an den Mann/die Frau gebracht wird, steckt augenscheinlich größeres Kalkül hinter der Aktion – vermutlich von rechtsextremen Spinnern.

1 Kommentar